Anne Hathaway: Während der Schwangerschaft stürzte sie am Set

The Intern European Premiere - London. Anne Hathaway attending the European Premiere of The Intern at Vue in Leicester Square, London. Picture date: Sunday September 27, 2015. See PA story SHOWBIZ Intern. Photo credit should read: Matt Crossick/PA Wi
Anne Hathaway versetzte die Film Crew in Panik © picture alliance / empics, Matt Crossick

Anne Hathaway: Schock beim Dreh

- Anzeige -

Anne Hathaway (33) hat ihre Kollegen geschockt. Als die Darstellerin noch mit ihrem ersten Kind schwanger war, das im März dieses Jahres geboren wurde, stand sie für den Science-Fiction-Film 'Colossal' vor der Kamera, der in dieser Woche auf dem Filmfestival von Toronto seine Premiere gefeiert hat. In dem Streifen spielte Anne eine Frau, die davon überzeugt ist, dass auftretende Katastrophen mit ihrer geistigen Verfassung in Zusammenhang stehen. Auch wenn es sich um einen Independent-Film mit vergleichsweise geringem Budget handelt, gibt es mehrere Actionszenen zu sehen, in denen Anne vollen Körpereinsatz zeigt. - sie hatte sich geweigert, einem Double die Arbeit zu überlassen. Der Regisseur Nacho Vigalondo (39, 'Open Windows') und Schauspieler Jason Sudeikis (40, 'Wir sind die Millers') gefiel diese Entscheidung gar nicht und so waren beide besonders aufmerksam, was die Sicherheit der Amerikanerin angeht.

Dennoch kam es zu einem Vorfall, der allen den Atem stocken ließ. "Es gibt einige Kampfszenen in dem Film, einige Stürze. Bei einem dieser Stürze stolperte ich tatsächlich und landete auf meinem Bauch. Die Reaktion, die man in dem Film sieht, ist real, jeder um mich herum, die ganze Crew, ist ausgerastet", erzählte Anne Hathaway dem 'People'-Magazin.

Dem Kind schadete der Sturz allerdings nicht. Mehr noch: Ihre Schwangerschaft sei für Anne überhaupt kein Problem während der Arbeit gewesen. Nur Kleinigkeiten mussten in der Post-Produktion angeglichen werden: "Wir hatten natürlich einige kleinere Einschränkungen … so etwas wie, 'Ich weiß, du willst, dass ich kräftig gegen das Bett schlage, aber das kann ich nicht - du musst wohl hinterher einen Sound-Effekt einsetzen.'" Schwanger zu sein hat Anne Hathaway aber bei den emotionalen Szenen sehr geholfen: "Es war toll, weil mich in die gefühligen Szenen wirklich reinversetzen konnte."

Cover Media

— ANZEIGE —