Anne Hathaway: So hart war es für sie, zwölf Kilo abzuspecken

Anne Hathaway nahm innerhalb von drei Wochen zwölf Kilo ab
Innerhalb von drei Wochen nahm die Schauspielerin für ihre neue Rolle zwölf Kilo ab © imago stock&people

"Ich weiß ich gar nicht, wie ich das geschafft habe"

Mit 'Plötzlich Prinzessin‘ wurde Anne Hathaway 2001 weltweit berühmt, für ihre neue Rolle in dem Film 'Les miserable' musste sich Schauspielerin optisch drastisch verändern. Mehr als zwölf Kilo habe die 30-Jährige bereits im April abgenommen - und das innerhalb von nur drei Wochen.

- Anzeige -

Bei der Filmpremiere am 5. Dezember in London sprach sie nun darüber, wie hart die Zeit des Abnehmens war: "Wenn ich jetzt zurückschaue, weiß ich gar nicht mehr, wie ich das geschafft habe.“ Doch es sei ein Teil ihres Jobs, erzählt Hathaway weiter. „Man muss sich ja öfter verändern für seine Rolle. Aber in der Zeit dachte ich einfach, ich nehme diese Herausforderung an."

Doch die drastische Blitzdiät war nicht die einzige Hürde für sie. Als Prostituierte Fantine musste sie sich auch von ihrer Haarpracht trennen. Ein schwerer Schritt für den Hollywoodstar, denn die braune Mähne war so etwas wie Annes Markenzeichen. "Es war komisch. Aber es gibt so viele Menschen auf der Welt, die haben keine andere Wahl. Ich musste meine Haare nicht verkaufen oder habe sie durch Krankheit verloren. Ich hab's ja nur für eine Rolle getan.“ Das habe ihr die Sache einfacher gemacht, sagt sie.

Und mit der neuen Frisur lebe sie sogar heute gesünder. Denn wenn Anne früher einen schlechten Tag hatte, versteckte sie sich unter ihrer Mähne. Jetzt sieht man mehr vom Gesicht. Deshalb ernährt sich die 30-Jährige heute viel bewusster, um gesund auszusehen.

Gut aussehen muss Anne heute nur noch für einen Mann. Im September heiratete sie ihren langjährigen Freund Adam Shulman, ebenfalls Schauspieler.

Bildquelle: Imago

— ANZEIGE —