Anne Hathaway kann endlich wieder lachen

Anne Hathaway kann endlich wieder lachen
Anne Hathaway © Cover Media

Anne Hathaway (32) konnte es nach ernsteren Projekten kaum erwarten, eine neue Komödie zu drehen.

- Anzeige -

Hatte das Drama satt

Am Anfang ihrer Karriere erschien die Schauspielerin in der lustigen Filmserie 'Plötzlich Prinzessin', später wandte sie sich ernsteren Projekten wie 'Brokeback Mountain' zu.

Als Anne jedoch den dramatischen Film 'Interstellar' drehte, merkte sie schnell, wie sehr ihr die witzigen Projekte fehlten.

"Wir drehten 'Interstellar' und es gab dort eine Szene, in der Brand glaubt, sie sei der letzte Mensch im ganzen Universum. Es ging um Angst und Einsamkeit, ich musste diese Gefühle wirklich spüren. Danach ging ich zu unserer Produzentin, schmiss meine Arme um sie und sagte: 'Ich muss unbedingt eine Komödie drehen, ich will endlich wieder lachen!'" erzählte sie im Interview mit dem britischen 'Glamour'-Magazin.

Ihr Wunsch ging in Erfüllung und zusammen mit Robert De Niro (72, 'Der Pate') drehte sie den Comedy-Knüller 'The Intern - Man lernt nie aus'. Doch auch hier hatte sie verdrängt, wie es in Wirklichkeit am Set zugeht.

"Ich hatte ganz vergessen, dass Komödien eigentlich viel schwieriger sind als dramatische Filme. Erst ist es ganz lustig und mit einem Mal merkt man, dass man noch den ganzen Tag vor sich hat", seufzte Anne Hathaway.

Cover Media

— ANZEIGE —