Anne Hathaway: Ich muss erstmal einen Kerl finden

Anne Hathaway: Ich muss erstmal einen Kerl finden

Warum ist es für eine Frau so aufregend, zu heiraten?
Keine Ahnung. Ich persönlich finde es nicht besonders aufregend, ganz im Gegensatz zu meinem Filmcharakter. Ich denke, dass Frauen es einfach toll finden, wenn sich einen Tag lang alles nur um sie dreht und wenn sie endlich einen Grund haben, alles zu kriegen, was sie wollen. Meiner Meinung nach sollte man aber nicht seine Erwartungen auf einen einzigen Tag legen – man sollte vielmehr sein ganzes Leben lang danach streben, glücklich zu sein und sich Wünsche zu erfüllen. Die Hochzeit sollte nicht die Summe aller deiner Träume, sondern eine Feier der Liebe sein.

- Anzeige -

Hast du schon eine Idee, wie deine eigene Hochzeit werden soll?
Nein. Daraus mache ich mir nicht soviel. Ich würde lieber zuerst einen tollen Mann finden, bevor ich übers Heiraten nachdenke. Während ich aufwuchs, habe ich mir vor allem Gedanken darüber gemacht, was für eine Frau und Schauspielerin ich sein will – übers Heiraten habe ich nicht nachgedacht. Deshalb habe ich auch diese Rolle angenommen: Ich bin eigentlich kein ‚Mädchen-Mädchen’, diese Seite ist bei mir nicht so ausgeprägt. Deshalb dachte ich es könnte Spaß machen, mal so zu tun. Emma ist genau das Gegenteil von mir. Sie hat sich schon als Braut gesehen, bevor sie überhaupt zur Frau wurde.

Haben schöne Frauen es schwerer, ihren ‚Mr. Right’ zu finden?
(Sie verzieht das Gesicht) Ich verstehe die Frage nicht.
<í>Frage wird wiederholt.Frag Kate (Hudson, Anm. d. Red.) die kann das bestimmt besser beantworten als ich.

Wie gehst du damit um, dass die Öffentlichkeit soviel Interesse an deinem Privatleben zeigt?
Naja – es geht nicht wirklich um mein Privatleben, eher um das, was mein Privatleben zu sein scheint. Ich habe viele Geheimnisse, die ich sehr nah am Herzen trage. In gewisser Weise verstehe ich dieses Interesse, obwohl ich selbst nie am Privatleben von Berühmtheiten interessiert war. Es ist eine andere Sache, wenn Menschen sich selbst als Berühmtheit verkaufen wollen in Reality-Shows wie ‚Big Brother’: Die Leute wollen ja, dass man ihnen beim Leben zuschaut. Als Schauspieler willst du, dass die Leute dir beim Geschichtenerzählen zusehen – schwierig wird es, wenn jemand die Realität mit den Geschichten verwechselt. Das passiert im Moment. Ich bin offen und ehrlich – aber ich glaube daran, dass man sein Privatleben wirklich privat halten muss und eine Grenze zur Öffentlichkeit ziehen muss – wie du bestimmt auch! Ich konzentriere mich darauf, möglichst professionell zu sein.

Was denkst du, wenn du Neuigkeiten über dich in der Zeitung liest?
Ich lese keine Neuigkeiten über mich in der Zeitung. Katherine Hepburn hat mal den wundevollen Satz gesagt: ‚Es ist mir egal, was über mich in der Zeitung steht, solange es die Wahrheit ist’. Die Lügen sind interess… nein, eher enttäuschend. Ja, ich bin menschlich enttäuscht davon.

Anne Hathaway: Ich muss erstmal einen Kerl finden

In ‚Bridewars’ machst du einen Lap-Dance in Hot-Pants. Wie hast du dich darauf vorbereitet?
Ich habe mit meinem Trainer David Kirsh gearbeitet. Jeden Tag eine halbe Stunde Sit-Ups und hier und da mal eine halbe Stunde jeden Tag oder vielleicht auch nur jeden zweiten. Ich habe mir nicht so einen Kopf darum gemacht, weil ich wusste, dass ich durch den Selbstbräuner ohnehin schlanker wirken würde.

Der Film handelt auch von Freundschaft bzw. deren Bruch. Wodurch könnte eine Freundin dich wirklich enttäuschen?
Lügen! Für mich sind Loyalität und Ehrlichkeit überaus wichtig. Egal in welcher Beziehung. Wenn das nicht stimmt, stimmt gar nichts. Wenn also eine Freundin hinter meinem Rücken über mich reden würde, würde ich zuerst versuchen mit ihr zu reden. Wenn das nichts nützt, wäre die Freundschaft beendet – ich könnte ihr nicht mehr vertrauen.

Ich habe ein kleines Spiel vorbereitet. Falls wir jetzt deine Hochzeit vorbereiten würden, welches Hochzeitskleid würdest du wählen? Lieber so ein Baiser-Kleid im Stil von Scarlett O’Hara, oder ein eleganteres Organza-Kleid mit Schleier, das ein bisschen so aussieht wie deins im Film „Bride Wars“ oder eher etwas Modernes?
Nicht das Moderne. Ich stehe eh nicht so auf Taft. Ich weiß nicht, was das jetzt über mich als Frau aussagt, aber bei den anderen beiden sehe ich nicht so sehr den Unterschied. Sie haben eine ähnliche Form. Keins ist wirklich meins, aber ich nehme das Organza-Kleid. Da gefällt mir das Model auf dem Foto besser.

Und wenn du dir einen Bräutigam aussuchen dürftest?

Brad Pitt: Er ist sehr nett, aber ist er nicht vergeben?
George Clooney: Wow, er ist fabelhaft.
Johnny Depp: Mmh… Ich müsste erst noch mal die anderen sehen!

Robert Pattinson
Ah, ist das nicht der Typ von Twilight? Wie auch immer: Ich nehme Johnny Depp, auf jeden Fall! George Clooney kommt ganz dicht dahinter auf dem zweiten Platz. Aber - er ist Johnny, er ist magisch! Außerdem hab ich ihn schon getroffen, und er ist sehr nett!

Vielen Dank!

— ANZEIGE —