Anna Paquin wehrt sich gegen Mobber

Anna Paquin wehrt sich gegen Mobber
Nach Figur-Diss: Anna Paquin wendet sich entrüstet an Netzgemeinde. © Getty Images, Jason Merritt

Anna Paquin (33) lässt Kommentare über Figur nicht auf sich sitzen.

- Anzeige -

"Ich bin nicht fett!"

Die Schauspielerin ('True Blood') erschien am Dienstag, den 17. November, in Los Angeles zur Premiere ihres neuen Films 'Arlo & Spot'. In der Originalfassung des Animationsfilms spricht sie einen Dinosaurier. Für dessen Erstvorstellung warf sie sich in ein zauberhaftes schwarzes Kleid mit bunten Verzierungen. In den sozialen Netzwerken wurde ihr Auftritt allerdings kritisch kommentiert: Einige User waren sich nämlich sicher, die Künstlerin habe an Gewicht zugelegt.

"Lustig: Ein Kleid, das nicht hauteng ist = schwanger/lädt Menschen dazu ein, dich fett zu nennen. Ich bin nichts von beidem, also danke dafür", schrieb Anna daraufhin auf ihrer Twitter-Seite.

Die zweifache Mama hatte dazu ein Bild von sich und ihrem Mann Stephen Moyer (48, 'True Blood') vom besagten Abend gepostet und äußerte sich später noch zu anderen kritischen Stimmen: "Liebe Mutter Natur. Leute, die sich mutig hinter Computern verstecken und urteilen, haben mich informiert, dass meine blasse Haut zu dunklem Haar alt/hässlich/schroff aussieht."

Zahlreiche Fans machten ihr daraufhin Komplimente, für die Anna Paquin sich zwar bedankte, aber betonte, dass dies nicht ihr Ziel gewesen sei: "Sorry, falls sich das wie ein offensichtliches Fishing for Compliments anfühlt, das war wirklich nicht meine Absicht. Aber ich weiß die Liebe zu schätzen."

Cover Media

— ANZEIGE —