Anna Netrebko: Eine große Stimme verzaubert die Welt

Das Leben von Anna Netrebko
Opernsängerin Anna Netrebko © picture alliance / Geisler-Fotop, Christian Behring/Geisler-Fotopr

Aus der Provinz auf die Bühnen der Welt

Krasnodar ist eine russische Großstadt weit weg von Moskau, eine Autostunde entfernt vom Schwarzen Meer. Aus dieser Stadt, die viele Westeuropäer gar nicht kennen, kommt eine der größten Opernsängerinnen unserer Zeit: Anna Netrebko.

- Anzeige -

Die Frau, die heute die ganze Welt bereist und mit ihrer Musik unzählige Menschen glücklich macht, wurde am 18. September 1971 in ein Elternhaus hineingeboren, das absolut nichts mit Opern zu tun hatte. Ihr Vater ist Geologe, ihre inzwischen verstorbene Mutter war Ingenieurin. Eigentlich wollte Anna Netrebko Schauspielerin werden, aber ihre Stimme entpuppte sich als ihr eigentliches Talent. Als ihr das bewusst wurde, änderte sie unter dem Motto ‘Hauptsache Bühne’ ihren Beschluss. Um die nötigen Gesangsstunden zu finanzieren, ging sie putzen. Dann schaffte sie den Sprung ins Konservatorium und sang nach dem Studium dem Leiter des Kirov-Ensembles vor. Der Rest ist Geschichte. Sie eroberte die Opernbühnen dieser Welt, wurde und wird als die ‘Callas unserer Zeit’ gefeiert.

2007 traf sie ihre erste große Liebe: Erwin Schrott, Bassbariton aus Uruguay. Die beiden waren das Traumpaar der Oper, schön, begabt, begehrt, umjubelt. Aber sie führten eine außergewöhnliche Beziehung, denn zusammen waren sie nur selten. Während sie in Wien sang, war er in New York und umgekehrt. Es gab wenige gemeinsame Konzerte, aber kein intensives gemeinsames Leben. 2008 kam ihr Sohn Tiago zur Welt, trotzdem hielt die Fernbeziehung des Sängerpaars auf Dauer nicht. 2013 trennte sich Anna Netrebko von ihrem Bassbariton. Wieder glücklich ist sie seit 2014, da verlobte sie sich mit dem fünf Jahre jüngeren Tenor Yusuf Eyvazov. Die Verlobung wurde mit einem eigens für sie entworfenen Ring besiegelt. Auf dem Ring prangt ein riesiger Rubin, der von zahlreichen kleinen Diamanten eingefasst ist. Fachleute schätzen den Wert auf über 60.000 Euro.

— ANZEIGE —