Anna-Maria: So meistert sie ihren Alltag

Anna-Maria Zimmermann meistert ihren Alltag trotz gelähmtem Arm.
So meistert Sängerin Anna-Maria Zimmermann ihren Alltag trotz gelähmtem Arm. © dpa, Oliver Krato

Seit dem Hubschrauberabsturz ist ihr linker Arm gelähmt

Nach dem schrecklichen Hubschrauberabsturz im Oktober 2010 sind alltägliche Handgriffe für Anna-Maria Zimmermann zum Kraftakt geworden. Seitdem ist der linke Arm der 22-Jährigen gelähmt. Mit vielem hat sie sich seither arrangiert. "Meine Hose kaufe ich jetzt immer eine Nummer größer und trag sie ein bisschen lockerer", sagt sie im RTL-Interview. "Dann kriege ich den Knopf selber zu."

- Anzeige -

Anna-Maria hat gelernt mit ihrem Handicap umzugehen. Dennoch würde sie, wenn sie sich zwischen Karriere und einem gesunden Arm entscheiden könnte, die Karriere jederzeit opfern. Die Aussagen mancher Kollegen könne sie daher nicht verstehen. "Es gab schon welche, die gesagt haben: 'Das ist doch super! Jetzt hast du ein tolles Markenzeichen.'" Die Sängerin schüttelt den Kopf und sagt: "Markenzeichen? Freunde, das ist ein gelähmter Arm und kein Markenzeichen!"

Am 24. Oktober 2010 stürzte Anna-Maria mit diesem Hubschrauber ab.
Am 24. Oktober 2010 stürzte Anna-Maria Zimmermann mit diesem Hubschrauber ab. Sie wurde schwer verletzt. © dpa

Am 24. Oktober 2010 war die Schlagersängerin mit dem Hubschrauber abgestürzt, als sie auf dem Weg zu einem Auftritt in eine Diskothek war. Anna-Maria erlitt lebensgefährliche innere Verletzungen und Knochenbrüche.

In einer Operation hatten Ärzte ihr Nerven aus dem gesunden Arm entnommen und die in den gelähmten Arm transplantiert. Aber ob sie ihn jemals wieder richtig bewegen kann, ist unklar. Mindestens zwei Jahre soll die Physiotherapie dauern. Erst dann weiß Anna-Maria, wie funktionsfähig ihr Arm und ihre Hand sein werden.

Bildmaterial: dpa

— ANZEIGE —