Anna Kendrick: So war das damals bei 'Twilight'

Anna Kendrick: So war das damals bei 'Twilight'
Anna Kendrick © Cover Media

Anna Kendrick (30) reflektiert über 'Twilight'.

- Anzeige -

Das beste Set

Die Schauspielerin ('Pitch Perfect') spielte in den Erfolgsfilmen zwischen 2008 und 2011 Jessica Stanley, eine der ersten Freundinnen, die Bella Swan, gespielt von Kristen Stewart (26, 'American Ultra'), in ihrer neuen Highschool hatte. Obwohl sie nicht zum Hauptcast zählte und nicht viel Zeit am Set verbrachte, hat sie dennoch gute Erinnerungen daran und lustige Anekdoten, an die sie gerne zurückdenkt. "Es war das verrückteste Set, an dem ich je war", erzählte Anna dem amerikanischen Moderator Seth Meyers (42).

Ihr "schönster Tag bei den Dreharbeiten eines Filmes" war, als sie nach Baton Rouge in Louisiana flog, um eine Traumsequenz von Bella zu drehen, in der sie sich vorstellte, dass jeder, den sie kennt, tot sei. "Alle Charaktere waren in weiß gekleidet und wir standen da in einer Reihe. Jeder von uns wurde mit Filmblut angesprüht", erzählte sie. "Dann mussten wir uns auf einen Haufen legen, mit den offenen Augen. Ich dachte nur: 'Ohhhh, das ist mein Job!'"

Auch über ihr letztes Projekt konnte sie so einige unterhaltsame Geschichten berichten. Für den Film 'Trolls' ging sie mit keinem Geringeren als Justin Timberlake (35, 'SexyBack') auf Promotour, wobei sie in seiner Anwesenheit feststellen musste, dass sie doch nicht so berühmt ist, wie sie dachte. "Er ist so berühmt. Ich kann sagen, dass jeder Reporter sagte: 'Wir müssen ihr auch eine Frage stellen.' Und dann war es so: 'Justin, was ist mit deinem Baby? Was ist mit deiner Musik? Was ist mit *NYSNC? Was ist mit den Ramen-Nudeln in deinem Haar, hast du das Meme gesehen?' Ich dachte nur: 'Ich bin echt kein Celebrity.'" Ganz so streng sollte es Anna Kendrick dann doch nicht nehmen, denn so unberühmt, wie sie denkt, ist sie ja dann doch nicht.

Cover Media

— ANZEIGE —