Anna Kendrick: Kennenlernen mit Promille

Anna Kendrick
Anna Kendrick © Cover Media

Anna Kendrick (29) hat noch immer ein schlechtes Gewissen, weil sie Jeremy Jordan (30) betrunken nach Hause schickte.

- Anzeige -

Alkohol hilft

Die Hollywood-Grazie ('Up in the Air') drehte mit dem Broadway-Star das Musical-Drama 'The Last Five Years', in dem ein Paar mit den Unzufriedenheiten innerhalb seiner Beziehung kämpft.

Weil den Darstellern die Zeit für ein ausgiebiges Kennenlernen fehlte, entschied Anna, die Sache etwas zu beschleunigen und sich mit ihrem Leinwand-Partner, der im echten Leben mit der Musicalschönheit Ashley Spencer verheiratet ist, ordentlich zu betrinken.

"Wir hatten nicht viel Zeit, um uns so zu fühlen, als ob wir einander seit fünf Jahren kennen", erklärte sie gegenüber der britischen Ausgabe des 'Marie Claire'-Magazins ihre alkoholische Mission. "Wir gingen zusammen essen und fingen mit den Grundlagen an - woher kommst du? Hast du Geschwister? Und dann entschied ich, dass wir uns besaufen sollten."

Im Nachhinein plagte sie vermutlich nicht nur ein fieser Kater, sondern vor allem das schlechte Gewissen: "Ich fühlte mich schlecht, weil er ein wirklich guter Kerl ist und er betrunken zu seiner Ehefrau gehen musste. Er ist so überhaupt nicht der Kerl, der betrunken nach Hause kommt! Aber ich habe gedacht: 'Wir müssen die Ärmel hochkrempeln und das machen.'"

'The Last Five Years' ist nicht das einzige Filmprojekt, an dem die gefragte Schauspielerin jüngst gearbeitet hat - sie wird auch wieder als Mitglied der Barden Bellas in dem zweiten Teil des Kinohits 'Pitch Perfect' zu sehen sein. Was beide Filme gemeinsam haben: Es wird gesungen.

Die Leinwand-Schöne glaubt, dass ihre Rollenauswahl vielleicht daher rührt, dass Musicals momentan einfach wieder angesagt sind und sie nur allzu gerne die Lorbeeren dafür einsackt. "Ich heimse für alles Ruhm ein, was auch immer man mir gewillt ist anzurechnen!", lachte Anna Kendrick: "Wo wir schon dabei sind, ich bin auch für Cheryl Cole und PG Tips [britische Teemarke] - was ich erfunden habe - verantwortlich und für Papierflieger. Gern geschehen!"

Cover Media

— ANZEIGE —