Anna Chlumsky: Darum kehrte sie Hollywood den Rücken

Anna Chlumsky
Anna Chlumsky ist lieber glücklich als in Hollywood © picture alliance / AP Photo, Jordan Strauss

Anna Chlumsky (35) zog sich einst aus Hollywood zurück, um ein Leben ohne Druck zu führen. 1991 wurde die Schauspielerin urplötzlich zum Star, nachdem sie in 'My Girl - Meine erste Liebe' eine ganze Generation begeisterte. Drei Jahre später folgte eine Fortsetzung zum Film, danach wurde es still um Anna.

- Anzeige -

Anna Chlumsky: Der Druck war zu groß

"Die Pubertät in diesem Business ist so nervenaufreibend", erklärte sie jetzt in einem Gespräch mit 'Entertainment Weekly'. "Mir wurde gesagt, dass ich bestimmte Rollen nicht bekam, weil ich zu dick war, obwohl das gar nicht stimmte. Als ich auf dem College war, habe ich ein bisschen gearbeitet und dann war ich eines Tages bei einem Vorsprechen. Danach habe ich mich ins Auto gesetzt, das Skript auf den Beifahrersitz gelegt und gesagt: 'Ich will mich nicht mehr so fühlen.' Mir wurde einfach klar, dass nicht jeder, der in der Schule Football spielt, automatisch Profi-Spieler wird."

Einige Jahre später wurde ihr dann aber bewusst, dass sie doch noch mehr zu bieten hatte. Damals arbeitete sie für den Restaurantführer Zagat, als sie Teil einer Theaterproduktion im New Yorker Stadtteil Queens wurde. "Schon am ersten Tag dachte ich: 'Das mache ich für immer! Mir doch egal, wenn ich keinen Job bekomme ...' Ich sagte mir: 'Ich bin jetzt eine arbeitende Theaterschauspielerin!'"

Dabei sollte es allerdings nicht bleiben. Es folgten kleinere Rollen in Serien und Filmen, seit 2012 ist Anna Chlumsky in der Hitserie 'Veep - Die Vizepräsidentin' zu sehen.

Cover Media

— ANZEIGE —