Ann Sophie: Karriere von null auf zweihundert - und zurück!

Ann Sophie: Karriere von null auf zweihundert - und zurück!
Ann Sophie © Cover Media

Ann Sophie (25) hat 2015 die Schattenseite des Ruhms kennengelernt.

- Anzeige -

Höhen und Tiefen

Dabei fing es gut an für die Sängerin ('Jump The Gun'). Da der Sieger des Vorentscheids, Andreas Kümmert (29, 'Here I Am'), nicht mehr wollte, wurde sie zum Eurovision Song Contest (ESC) nach Wien geschickt. "Schnell in nur fünf Tagen habe ich ein ganzes Album eingesungen, normalerweise braucht so etwas Monate. Karriere von null auf zweihundert", beschrieb die Hamburgerin gegenüber der 'MOPO' den damaligen Rummel. Sie wurde von einer Sendung zur nächsten gereicht, machte unzählige Interviews. Alle drückten die Daumen für ihr 'Black Smoke'. Aber dann die Katastrophe: Null Punkte beim ESC. Damit wurden fast all ihre Pläne zunichte gemacht: "Nun galten Versprechen, die mir zuvor gegeben worden waren, nichts mehr. Video? Noch eine Single? Pustekuchen!", klagte die Musikerin.

Die Künstlerin musste lernen, dass in ihrer Branche nur Erfolg zählt. "Ich hätte mich den Menschen nie so geöffnet, wenn ich gewusst hätte, dass man egal ist", zog die brünette Schönheit in einem Interview mit der 'SZ' düster Bilanz. Aber sie will jetzt nicht verzagen: "Es ist, wie es ist. Ich bin jetzt wieder bei null sozusagen." Und so legt sich Ann Sophie wieder ins Zeug - sie möchte ein Jazzalbum machen und hat auch ein Kinderbuch über einen Marienkäfer geschrieben, der seine Punkte verliert - 2016 kann angegangen werden!

Cover Media

— ANZEIGE —