Ann Sophie: Ex-ESCler spenden Trost

Ann Sophie: Ex-ESCler spenden Trost
Ann Sophie © Cover Media

Ann Sophie (24) erhielt tröstende Worte von ihren ESC-Vorgängern.

- Anzeige -

"Kopf hoch!"

Die Sängerin konnte am Wochenende beim Eurovision Song Contest mit ihrem Beitrag 'Black Smoke' leider nicht überzeugen. Während der Schwede Måns Zelmerlöw mit 'Heroes' in Wien den Sieg holte, gingen an Deutschland null Punkte - zum ersten Mal seit 50 Jahren. Doch Spott und Häme muss Ann Sophie in ihrer Heimat nicht befürchten, denn einige ihrer Kollegen meldeten sich mit aufmunternden Nachrichten zu Wort. Nicole (50), die 1982 mit 'Ein bisschen Frieden' den ersten Sieg für Deutschland holte, erklärte gegenüber 'Bild': "Dass sie nicht einen einzigen Punkt bekommen hat, finde ich schade. Denn wie mein alter Mathelehrer immer gesagt hat: Null Punkte bekommt man, wenn man absolut nichts kann. Und das können wir doch von Ann Sophie nun wirklich nicht behaupten. Liebe Ann Sophie: Kopf hoch und weiter viel Spaß an der Musik."

Im vergangenen Jahr nahm das Trio Elaiza mit 'Is It Right' beim ESC teil, sie belegten am Ende den 18. Platz. Sie bescheinigten Ann Sophie auf Facebook eine "klasse Performance" und betonten: "Der ESC ist und bleibt eine Wundertüte." Ein Jahr zuvor startete Cascada für Deutschland, mit 'Glorious' reichte es 2013 nur für den 21. Platz. Sie wünschte Ann Sophie auf Facebook alles Gute für die Zukunft und versicherte: "Das Leben geht auch nach Eurovision weiter!"

So sieht das auch Ulla Wiesner (74). Sie erhielt 1965 keinen einzigen Punkt, als sie "Paradies, wo bist du?' sang. "Ann Sophie hat ihren Auftritt perfekt gemacht, sie hat auf jeden Fall mehr Punkte verdient. Aber ich kann sie trösten, sie wird das überstehen! Ich bin im Leben trotz null Punkten noch glücklich geworden", stellte sie im 'Bild'-Interview klar.

Ann Sophie scheint sich auch nicht unterkriegen zu lassen. Auf Facebook versprach sie ihren Fans, auch weiterhin Musik zu machen und beteuerte: "Das ist erst der Anfang!"

Cover Media

— ANZEIGE —