Anke Engelke ist keine Jammerliese

Anke Engelke ist keine Jammerliese
Anke Engelke © Cover Media

Anke Engelke (49) lässt sich nicht dazu hinreißen, andauernd über etwas zu klagen.

- Anzeige -

Glücklich und zufrieden

Die Moderatorin ('Ladykracher') sorgt im TV stets für Lacher und ist auch privat ein eher fröhlicher Mensch. Kein Wunder, schließlich ist sie mit ihrem Leben "zufrieden", wie sie der 'Westdeutschen Allgemeinen Zeitung' versicherte. "Es geht mir eigentlich sehr gut. Klar, jeder hat seine Problemchen", meinte Anke, aber sie sei "weit davon entfernt zu jammern. Das entspricht nicht meinem Wesen."

Auch über Einschaltquoten beschwert sich die Entertainerin nicht, die sind ihr mittlerweile nämlich völlig egal. "Ich habe mich irgendwann davon gelöst. Ich kann gar nicht sagen, wie es dazu gekommen ist. Ich habe gemerkt, dass mich das Nachdenken über die Quote beim Arbeiten hemmt", so die Fernseh-Queen, die weiter untermauerte: "In meinem Qualitätskosmos haben Quoten gar keinen Platz."

Wie passend, dass sie nun hauptsächlich für den öffentlich-rechtlichen Sender WDR arbeitet und ihrem einstigen Haussender Sat.1 immer mehr den Rücken kehrt. 2013 wurde die letzte Staffel ihrer Sketch-Comedy 'Ladykracher' ausgestrahlt, seitdem habe sie für die Privaten nichts mehr gemacht, sagte Anke der 'Süddeutschen Zeitung': "Und das fühlt sich gut an."

Für den WDR drehte Anke Engelke die Reportage 'schöner schlauer schneller', deren erster Teil morgen [27. August] um 22 Uhr ausgestrahlt wird. Darin geht sie gemeinsam mit Studenten dem Thema Selbstoptimierung auf die Spur.

Cover Media

— ANZEIGE —