Angus T. Jones: Der Wandel des Kinder-Serienstars

Angus T. Jones
Serien-Star Angus T. Jones © picture-alliance / Newscom, Tony DiMaio

Ein Kinderstar wird erwachsen

Angus Turner Jones, geboren am 8. Oktober 1993 in Austin (US-Bundesstaat Texas), ist ein amerikanischer Schauspieler.

- Anzeige -

Das Talent dazu hat Jones im Blut: Seine Cousins Christopher und Danny Masterson sind ebenfalls erfolgreiche Schauspieler. Durch seine Rolle als ‘Jack Harper‘ in der Sitcom ‘Two and a Half Men‘ erlangte Jones internationale Bekanntheit. Zehn Jahre lang spielte er eine der Hauptrollen in der beliebten US-Serie und gewann 2004 und 2006 den ‘Young Artist Award‘. 2009 nahm er zudem den ‘TV-Land-Award-Fernsehpreis‘ entgegen.

2012 trat er einer protestantischen Freikirche bei. Von diesem Zeitpunkt an bestätigte der Schauspieler in mehreren Interviews seinen Wandel: Statt Alkohol und Sex wende er sich lieber Gott zu. Nach dem Serienende von ‘Two and a Half Men‘ zog sich Jones aus der Fernsehlandschaft zurück und schrieb sich an der Universität von Colorado ein.

Ein Comeback zum Fernsehen kann er sich nur vorstellen, wenn es sich um eine Produktion mit religiösem oder biblischem Hintergrund handelt. Als Zeichen für seinen tiefen Glauben trägt Angus T. Jones einen Vollbart.

— ANZEIGE —