Hollywood Blog by Jessica Mazur

Angst vorm Independence Day!

Angst vorm Independence Day!
Angst vorm Independence Day!

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Was für ein Anblick: ganz Los Angeles ist rot, weiß, blau. Aus jedem zweiten Fenster hängt die amerikanische Flagge und das berühmte 'Stars&Stripes'-Muster ziert in der City sowohl Autos als auch Häuser und Menschen. Der Grund ist natürlich: 4. Juli, INDEPENDENCE DAY, die Vereinigten Staaten feiern Geburtstag!

Und so unterschiedlich die einzelnen Regionen der USA auch sein mögen, an diesem wichtigen Tag in der 'History of the United States' verhalten sich alle gleich: Man trifft sich zum Barbecue, besucht Paraden oder Konzerte, und sobald die Sonne untergegangen ist, gibt es überall Feuerwerke. Ja, wenn es um Patriotismus geht, dann machen selbst die 'hippen Hollywoodianer' keine Ausnahme.

Das hat man mir zumindest so erzählt, denn ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, wovon ich rede, da der diesjährige '4th of July' der erste amerikanische Unabhängigkeitstag ist, den ich in LA erlebe. Ich wohne zwar schon fast zwei Jahre hier, im letzten Jahr hatte sich aber mein eigener Patriotismus durchgesetzt, und ich bin zur Fußball WM nach Deutschland geflogen. Man muss ja schließlich Prioritäten setzen...;-)

Dafür werde ich aber in diesem Jahr in den Genuss einer echten Independents Day-Tradition kommen: Camping am Strand, und zwar mit einer Gruppe von rund fünfzehn waschechten Amis! HipHipHurray. Und ich bin sehr gespannt, was mich erwartet, denn ich sage mal so: Wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise nicht unbedingt der Camping-Typ bin. Es ist nicht so, dass ich die Natur nicht mag, ich habe nur ein ganz, ganz klitzekleines Problem mit allem was krabbelt, kriecht und/oder sticht... Besonders wenn sich diese Kreaturen dort befinden, wo ich schlafen soll.

Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass es in Kalifornien noch mal eine ganze andere Krabbeltier-Kultur gibt, als in Deutschland. So schmückt zum Beispiel gerade ein großer Bluterguss meinen Oberschenkel, zu dem ein Bekannter bemerkte: "Ja, das sieht nach Spinnenbiss aus." WHAT??? Und als ich das letzte Mal campen war, saß ein Skorpion (!) neben dem Zelt, was allerdings, wie man mir in meiner Hysterie erklärte, "really, really selten" vorkommen soll...!?! Na Mensch, "lucky me"!

Aber zur Feier des (Unabhängigkeits-)Tages werde ich der Camperei in den nächsten zwei Tagen noch mal eine Chance geben, ausgerüstet mit allerlei ?Stars&Stripes-Equipment... und drei Dosen Insektenvernichtungsmittel ;-) (liebe Tierschützer: das war ein Scherz!) Die Berichterstattung folgt dann natürlich am Freitag!

Bis dahin: Happy 4th of July everybody!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Angst vorm Independence Day!
© Bild: Jessica Mazur