Angelina Jolie und Brad Pitt: Neue Adoptionspläne

Angelina Jolie und Brad Pitt
Angelina Jolie und Brad Pitt: Neue Adoptionspläne © Getty Images for AFI, Kevin Winter

Angelina Jolie (40) und Brad Pitt (51) sollen sich bereits in einem Adoptionsverfahren um ein syrisches Kind befinden.

- Anzeige -

Ein Herz für Syrier

Die Schauspieler ('Mr. & Mrs. Smith') haben drei adoptierte Kinder, Maddox (14) aus Kambodia, den elfjährigen Pax aus Thailand und Zahara (10) aus Äthiopien. Zusätzlich erzieht das Paar noch ihre biologischen Kinder, die neunjährige Shiloh und die siebenjährigen Zwillinge Vivienne und Knox. In ihrer Rolle als UN-Sonderbotschafterin reiste Jolie unlängst nach Syrien und wurde dort laut Berichten bestärkt, ein weiteres Kind zu adoptieren: "Bei einer Reise lernte Angelina drei verwaiste Brüder kennen", berichtete ein Insider gegenüber 'RadarOnline.com'. "Sie waren Brüder und der mittlere Junge sprach ein bisschen Englisch. Es brach Angelina das Herz, als sie hörte, dass die Jungen zuschauen mussten, wie ihr Vater von syrischen Soldaten abgeholt wurde. Ihre Mutter starb, als ihr Haus bombardiert wurde. Der Älteste war sehr ruhig, aber er wich Angelina nicht mehr von der Seite." Als die Hollywoodschönheit dann zurück nach Hause reiste, fragte sie ihre Familie, ob sie die drei Kinder adoptieren könnten, aber Pitt war dagegen. "Gleich auf neun Kinder zu erhöhen, wäre einfach zu viel gewesen. Brad sorgte sich, was dies mit ihren anderen Kindern machen würde. Angie hielt nicht dagegen, da sie wusste, dass es nicht funktionieren würde." Aber ein syrisches Kind soll irgendwann den Weg in die Familie finden, denn das Paar würde sich bereits in einem Adoptionsprozess befinden. Es wird aber noch vier bis fünf Monate dauern, bis die Familie ihr neues Mitglied aufnehmen kann, dafür sorgt allein schon die Bürokratie von Adoptionen. Schon im April hieß es, dass Angelina Jolie und Brad Pitt ein syrisches Kind adoptiert hätten, aber das Paar verneinte damals die Berichte.

Cover Media

— ANZEIGE —