Angelina Jolie: Überall Leidensgenossen

Angelina Jolie
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (38) fühlt sich Menschen, die an Krebs erkrankten, näher, wenn sie mit ihnen über deren persönliche Erfahrungen spricht.

- Anzeige -

Berührende Begegnungen

Die Hollywoodschönheit ('Salt') unterzog sich im vergangenen Jahr einer doppelten Brustamputation, als sie herausfand, dass sie das defekte Gen BRCA1 in sich trägt. Dieses erhöhte bei ihr die Chance, an Brust- und Eierstockkrebs zu erkranken, an dem ihre Mutter Marcheline Bertrand (†56) im Jahr 2007 starb. Mit ihrer Entscheidung für die Behandlung wandte sich die Darstellerin damals an die Öffentlichkeit.

Jetzt gestand sie, dass sie eine enge Verbindung verspürt zu anderen, die eine ähnliche Erfahrung durchmachten. "Wo immer ich bin, in der Regel treffe ich auf Frauen und wir unterhalten uns über Gesundheitsprobleme, Frauenprobleme, Brustkrebs, Eierstockkrebs. Ich habe mit Männern über die Gesundheit ihrer Töchter und Ehefrauen gesprochen. So fühle ich mich anderen Menschen näher, die mit den gleichen Dingen umgehen und entweder ihre Eltern verloren haben oder Operationen in Betracht ziehen oder sich Gedanken um ihre Kinder machen. Ich war sehr, sehr berührt von all der Unterstützung und Freundlichkeit von so vielen Menschen", erzählte der Star 'Entertainment Weekly'.

Die Operation von Jolie konnte ihrer Karriere nichts anhaben, sie dreht weiter Filme, sowohl vor als auch hinter der Kamera, und setzt sich unermüdlich für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen auf der ganzen Welt ein. Demnächst wird die Amerikanerin, die mit ihrem Verlobten Brad Pitt (50, '12 Years a Slave') sechs Kinder großzieht, als Schurkin Malefiz in 'Maleficent - Die dunkle Fee' auf der großen Leinwand zu sehen sein. "Die Aufgabe war nicht, wie kann man Spaß mit einem Bösewicht haben? Sie war: Was lässt Menschen böse werden und gemein und aggressiv und grausam? Was könnte ihr nur zugestoßen sein?", erklärte Jolie.

Der Film kommt Ende Mai in die deutschen Kinos, in weiteren Rollen sind Elle Fanning (15, 'Super 8') und Juno Temple (24, 'The Dark Knight Rises') zu sehen. Für das Titelbild von 'Entertainment Weekly' war Angelina Jolie in ihr komplettes Filmkostüm gekleidet und schwärmte kichernd davon, wie gut sie eine Schurkin spielt: "Es ist wirklich lustig, wenn Leute sagen, dass man ganz offensichtlich einen großartigen Bösewicht abgibt."

© Cover Media

— ANZEIGE —