Angelina Jolie: Nervenzusammenbruch in der Dusche

Angelina Jolie
Nervenzusammenbruch in der Dusche: Angelina Jolie © Ryan Turgeon / Splash News

Brad fand seine weinende Partnerin

Emotionales Geständnis: Angelina Jolie hatte während der Arbeiten an ihrem Regiedebüt 'In The Land of Blood and Honey' einen Nervenzusammenbruch. "Ich stand unter der Dusche und war emotional völlig am Ende und Brad fand mich, als ich weinte", erzählte sie Fans laut 'FemaleFirst' in einem Internetchat.

- Anzeige -

"Ich hatte eine riesige Verantwortung und fühlte mich plötzlich ganz klein - wer bin ich, dass ich das alles schaffen kann? Es war ein Super-GAU", so Angelina. Die 36-Jährige führte bei dem Film Regie und schrieb auch die Handlung der Liebesgeschichte, die ein Gegenstück zu dem brutalen Bosnienkrieg sein soll, in dem sie spielt. Doch eigentlich wollte Angelina gar nicht so viel Verantwortung übernehmen und sieht sich nicht als Produzentin, wie sie zugab.

"Es war nicht meine Absicht, Regie zu führen und ich habe immer noch Schwierigkeiten damit, zu sagen, ich wäre eine Regisseurin. Ich wollte eigentlich nur diese Geschichte erzählen und es endete damit, dass ich auf dem Regiestuhl saß. Es hat mir gefallen, aber ich frage mich, ob es auch mit anderen Schauspielern und einer weniger speziellen Thematik so gewesen wäre", so Angelina.

Der Bosnienkrieg, in dem zwischen 1992 und 1995 schätzungsweise 100.000 Menschen ums Leben kamen, gehe ihr mittlerweile sehr nahe, schrieb Angelina. Während die Auseinandersetzungen sei dies jedoch anders gewesen: "Ich wusste wie die meisten Amerikaner kaum etwas darüber. Ich war 17 und bekam davon nicht viel mit. Es war eine schreckliche Zeit, ich war sehr selbstzerstörerisch veranlagt. Ich war ein Punk und hätte mir nie vorgestellt, mal ein Vorbild zu sein."

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —