Angelina Jolie: Maddox veränderte ihr Weltbild

Angelina Jolie
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (39) ist "erleichtert", dass ihre Kinder sie gelehrt haben, was wahre Liebe ist.

- Anzeige -

Mittelpunkt neu ausgerichtet

Die Leinwandschönheit ('The Tourist') und ihr Verlobter Brad Pitt (50, '12 Years a Slave') ziehen zusammen sechs Kinder groß: die fünf Jahre alten Zwillinge Vivienne and Knox, die achtjährige Shiloh, die neun Jahre alte Zahara, den zehnjährigen Pax sowie den zwölf Jahre alten Maddox. Die Schauspielerin ist total verschossen in ihren Partner, den sie 2005 kennenlernte, dennoch beteuerte Jolie, dass es die Adoption ihres ältesten Sohnes 2002 gewesen sei, die ihr die wahre Bedeutung des Wortes Liebe beigebracht habe. "Wahre Liebe habe ich erst durch meine Kinder erlebt. Als ich zum ersten Mal in Maddox' Augen blickte, ging es plötzlich nicht mehr um mich", gestand die Amerikanerin 'TV Movie'. "Es war eine Erleichterung, jemanden so lieben zu können."

Der älteste Spross des Promi-Paares feiert im August seinen 13. Geburtstag. Bevor sich die Schauspielerin Gedanken darüber macht, ihre Familie noch weiter auszuweiten, möchte sie sich um den bisherigen Kreis ihrer Lieben kümmern. "Meine sechs sind bald Teens", erklärte sie. "Ich brauche jetzt schon den ganzen Abend, um mit jedem Kind über seine Probleme oder Wünsche zu reden."

Wann Jolie und Pitt endlich vor den Traualtar treten, darüber ist in Hollywood schon viel spekuliert worden. Bereits 2012 gaben die beiden ihre Verlobung bekannt, einen Hochzeitstermin haben sie bislang jedoch noch keinen festgelegt. "Es gibt keine Hochzeit", stellte die Powerfrau klar und betonte: "Wir wüssten noch nicht mal, wann wir Zeit dafür hätten."

Derzeit ist die sechsfache Mama nämlich gut mit ihrem jüngsten Projekt ausgelastet: Sie promotet emsig ihren Film "Maleficent - Die dunkle Fee". In dieser Variante des berühmten "Dornröschen"-Märchens wird die Geschichte aus Sicht der Schurkin erzählt. "Ich wollte zeigen, dass niemand von Geburt an verdorben ist", führte Angelina Jolie aus, was sie dazu bewegte, die Rolle zu verkörpern. "Wir tragen alle etwas Böses in uns, aber wir haben auch die Kraft, das Gute zu wählen."

Cover Media

— ANZEIGE —