Angelina Jolie lächelt die Scheidung von Brad Pitt einfach weg

Angelina Jolie lächelt die Scheidung einfach weg
Angelina Jolie bei einem Promo-Termin in Kambodscha für ihren neuen Film "First They Killed My Father" © imago/Kyodo News, SpotOn

Erste Auftritte bei Filmpromo

Hollywood-Star Angelina Jolie (41, "By the Sea") ist zum ersten Mal seit der Bekanntgabe der Scheidung von Brad Pitt (53, "Inglourious Basterds") ins Rampenlicht zurückgekehrt. In Kambodscha stellte sie im Beisein ihrer Kinder ihren neuen Film "First They Killed My Father" vor. Von Trennungsschmerz war nichts zu sehen. Die Schauspielerin und Regisseurin zeigte sich bestens gelaunt, wirkte glücklich und hatte zu jeder Zeit ein bezauberndes Lächeln auf dem Gesicht.

Friede, Freude, Eierkuchen

Ganz gleich ob in einem schwarzen Kleid oder im pinken Ensemble - sie sah stets umwerfend aus. Ihre sechs Sprösslinge Maddox (15), Pax (13), Zahara (12), Shiloh (10) sowie die achtjährigen Zwillinge Vivienne und Knox begleiteten sie zu den öffentlichen Terminen. Gemeinsam traf die Familie auch den König von Kambodscha. Das Land hat einen besonderen Platz in Jolies Herzen. Es ist einerseits das Heimatland von Sohnemann Maddox, den sie 2002 adoptierte. Außerdem wurde der Action-Hit "Lara Croft: Tomb Raider" teilweise dort gedreht. Der Streifen katapultierte sie in Hollywoods Oberliga.

"First They Killed My Father" wird beim Streamingdienst Netflix erscheinen. Jolie arbeitete am Drehbuch mit und führte Regie. Der Film zeichnet die Schreckensherrschaft und den Völkermord der der Roten Khmer aus der Sicht eines fünf Jahre alten Kindes nach, das 1975 von seiner Familie getrennt wurde. In den 1970er Jahren sollen damals täglich 1.400 Menschen ihr Leben verloren haben.

spot on news