Angelina Jolie: Kind Nummer sieben aus Syrien?

Angelina Jolie: Kind Nummer sieben aus Syrien?
Gemeinsam sorgen Angelina Jolie und Brad Pitt bereits für sechs Kinder © Jordan Strauss/Invision/AP

Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (51) sollen angeblich dabei sein, ein Kind aus Syrien zu sich zu holen. Das behauptet jedenfalls ein Insider, den "Us Weekly" zitiert. Jolie soll schon lange einem Kind aus dieser Region ein neues Zuhause geben wollen, heißt es außerdem. Demnach soll der Adoptions-Vorgang für das kleine Mädchen bereits laufen.

- Anzeige -

Insider weiß von Adoption

So sicher, wie sich der Informant ist, sind sich jedoch nicht alle, die Einblicke in das Leben des Schauspieler-Paares genießen. Ein Sprecher wies die Gerüchte laut der "Daily Mail" bereits zurück, "People.com" will gleich aus mehreren Quellen erfahren haben, dass die Behauptung "total falsch" und "absolut nicht wahr" ist. Erst im Dezember hatte Jolie dem Magazin auf die Frage nach weiteren Kindern noch geantwortet: "Im Augenblick nicht, nein." Schon damals hatte sie jedoch angefügt, dass sie jedoch nicht sicher sein könnte, dass nicht irgendetwas ihre Entscheidung verändern würde.


Jolie und Pitt sind bereits sechsfache Eltern, zu ihrer Familie gehören die drei Adoptivkinder Maddox (13), Pax (11) und Zahara (10) sowie die leiblichen Kinder Shiloh (8), Vivienne und Know (beide 6). Erst Ende vergangenen Monats hatte Jolie in einem persönlichen Beitrag für die "New York Time" öffentlich gemacht, dass sie selbst keine Babys mehr bekommen könne. Aufgrund ihres genetisch bedingten erhöhten Risikos an Krebs zu erkranken, hatte sie sich Anfang März vorsorglich Eileiter und Eierstöcke entfernen lassen. 2013 hatte sie sich deswegen bereits ihre Brüste abnehmen lassen.

— ANZEIGE —