Angelina Jolie: Froh, noch am Leben zu sein

Angeline Jolie erzählt von ihrer schlimmen Vergangenheit.
Angelina Jolie schockiert mit Geständnissen aus ihrer Vergangenheit. © splashnews.com

Schockierende Aussagen über ihre Vergangenheit

Sie ist eine liebevolle Mutter, lebt in einer beständigen Beziehung und ist Sonderbotschafterin für benachteiligte Menschen - Angelina Jolie führt ein vorbildliches Leben. Doch das war nicht immer so. In einem Interview mit dem TV-Magazin '60 Minutes' erzählt die Schauspielerin von ihrer dunklen Vergangenheit und schockiert mit der Aussage, dass es ein Wunder sei, dass sie noch am Leben ist.

- Anzeige -

"Ich ging durch schwere, dunkle Zeiten und ich habe überlebt", so Jolie über die Momente in ihrem Leben, die sie bis heute nicht vergessen kann. "Ich bin nicht jung gestorben, ich habe großes Glück gehabt. Andere Künstler und Leute haben gewisse Dinge nicht überlebt." Auf die Frage, um welche "gewissen Dinge" es sich handelt, wollte Angelina nicht eingehen.

Angelina Jolie hatte einen exzessiven Lebensstil.
Wilde Beziehungen und Drogenexzesse prägten Angelina Jolies Jugend. © Credit: Jaap Buitendijk

Es wird aber schnell deutlich, dass die 36-Jährige nicht die wilden Beziehungen, den exzessiven Lebensstil und die Drogenexperimente meint. Es scheinen viele schlimmere Dinge zu sein: "Ich glaube, dass die Leute sich vorstellen können, dass ich das Gefährlichste und Schlimmste getan habe und dass ich aus vielen Gründen eigentlich nicht mehr hier sein sollte. Man denkt an die vielen Male, an denen man zu vielen Gefahren zu nahe kam, es zu oft zu weit getrieben hat", gesteht die Hollywood-Aktrice.

Auch wenn Jolie ihren Lebensstil um 180 Grad geändert hat, so gibt sie zu, dass sie auch heute noch ein "böses Mädchen" ist. Gleichzeitig räumt sie ein: "Ich habe diese Seite noch, aber sie gehört jetzt Brad."

(Bildquelle: Splash/Universal)

— ANZEIGE —