Angelina Jolie: Doch kein siebtes Kind

Angelina Jolie: Doch kein siebtes Kind
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (40) soll sich gegen eine weitere Adoption ausgesprochen haben.

- Anzeige -

Sechs sind genug

Die Schauspielerin ('Wanted') hat mit ihrem Ehemann Brad Pitt (51, 'Fight Club') bereits drei Kinder adoptiert - Maddox (13), Pax (11) und Zahara (10). Hinzu kommen noch die drei leiblichen Kinder, Tochter Shiloh (9) sowie die sechsjährigen Zwillinge Knox und Vivienne. Nachdem berichtet wurde, dass das Hollywoodpaar seine Kinderschar mit einem kleinen Mädchen aus Syrien erweitern wollte, heißt es nun, dass Angelina Jolie es sich anders überlegt hat: "Ange hat ihre Meinung geändert, denn sie glaubt, dass sie momentan nicht für ein siebtes Kind sorgen könnte. Sie war besorgt, wie sich dies auf ihre Ehe und die weiteren Kinder auswirken könnte", verriet ein Insider dem britischen Magazin 'Closer'. "Ihre Freunde sind ganz schockiert über den Stimmungswechsel."

Während die Hollywoodschöne Abstand von einer Adoption nimmt, würde ihr Gatte gerne ein weiteres Kind in seiner Familie aufnehmen: "Brad versuchte Ange umzustimmen. Er glaubt, dass ein weiteres Baby sie näher bringen würde, aber sie ist nicht davon abzubringen und glaubt, dass es ihr nicht gut tun würde, denn sie muss schon so mit dem Druck klarkommen, ihre Familie und Arbeit unter einen Hut zu bringen."

Angelina hat ein anstrengendes Jahr hinter sich: Die sechsfache Mutter ließ sich die Eierstöcke und Eileiter entfernen, da sie so dem bei ihr hohen Risiko einer Krebserkrankung entgehen wollte. Ihre gesundheitlichen Probleme hielten sie aber nicht davon ab, Filme zu drehen und sich weiter für Menschenrechte einzusetzen. Aber ein weiteres Kind wäre in ihren Augen jetzt zuviel: "Momentan möchte sie nicht noch mehr Verantwortung oder mehr Arbeit, und das hat sie Brad auch klargemacht. Sei hat ihm gesagt, er solle sie damit nicht mehr unter Druck setzen."

Angelina Jolie scheint ihre Grenzen sehr genau zu kennen.

Cover Media

— ANZEIGE —