Angelina Jolie bringt Sohn Maddox (12) mit zu Preisverleihung

Angelina Jolie, Brad Pitt und Sohn Maddox
Angelina Jolie brachte neben Brad Pitt auch den gemeinsamen Sohn Maddox mit zur Preisverleihung © FRED PROUSER

„Es gibt keine größere Ehre, als Eure Mutter zu sein“

Zum ersten Mal hat Angelina Jolie ihren Sohn Maddox mit zu einer wichtigen Preisverleihung mitgebracht. Die Schauspielerin wurde für ihr humanitäres Engagement mit dem Ehrenoscar ausgezeichnet, Grund genug für den Zwölfjährigen, sich im Partnerlook mit Papa Brad in den feinsten Zwirn zu werfen und Mamas Rede stolz zu verfolgen.

- Anzeige -

Und direkt zu Beginn rührte Jolie das Publikum fast zu Tränen: "Am meisten danke ich meiner Familie", sagte sie und verdrückte dabei fast selbst ein Tränchen. "Meine Liebe", sagte sie an Brad Pitt gerichtet, "Deine Unterstützung und deine Anleitung machen alles, was ich tue, erst möglich."

Und in Richtung Maddox: "Mad, ich werde nicht weinen, wie versprochen, ich werde Dich nicht blamieren. Du und deine Geschwister sind das größte Glück für mich und es gibt keine größere Ehre, als eure Mutter zu sein." Scheinbar lässig nickte der Zwölfjährige und trug es, fast wie ein ganz Großer, mit Fassung, als seine Mutter vor dem Who is Who von Hollywood wie Tom Hanks und Harrison Ford ihre Liebe erklärte.

Und das war nicht die einzige an dem Abend. "Dass ich heute hier stehe heißt, dass ich gehandelt habe, wie sie es sich gewünscht hat und wenn sie noch am Leben wäre, wäre sie wohl sehr stolz." Mit 'Sie' meint Angelina Jolie ihre wohl größte Unterstützerin - ihre Mutter, die 2007 an Brustkrebs starb. „Sie hat alle verrückten Sachen unterstützt, die ich gemacht habe. Meine Mutter fuhr mich zu jedem Casting, sie wartete oft stundenlang im Auto auf mich. Sie hat mir immer ein gutes Gefühl gegeben, auch wenn ich den Job nicht bekommen habe. Und als ich es geschafft hatte, haben wir geschrien und sind rumgesprungen wie kleine Mädchen."

Seit über zehn Jahren jettet Angelina Jolie als UN-Botschafterin weltweit in Krisengebiete.Auf einem ihrer Einsätze hat sie auch Sohn Maddox adoptiert, der bei seinem ersten Roten Teppich Auftritt mit gegelten Haaren und Smoking fast wie eine Miniaturausgabe von Papa Brad aussah.

Mitte 2013 hatte sich Angelina Jolie aus Angst vor Brustkrebs beide Brüste amputieren lassen. An diesem Abend zeigte sie: Diese Frau strahlt dem Leben entgegen - mehr denn je.

Bildquelle: Reuters

— ANZEIGE —