Angelina Jolie: Auktionshaus versteigert Nacktbild

Einen Tag nach Bekanntgabe der Brustamputation: Jolies Nacktbild wird versteigert Das Nacktfoto von Angelina Jolie wird vom Auktionshaus Christie's versteigert.

Jugendfoto kommt unter den Hammer

Mit geschlossenen Augen, wehendem Haar und nacktem Oberkörper posiert Angelina Jolie mit einem weißen Schimmel, der sanft ihre Brüste berührt. Ein heißes Foto, das Star-Fotograf David LaChapelle 2001 von der Hollywood-Beauty gemacht hat. Jetzt wird die künstlerische Aufnahme laut 'dpa' am 15. Mai vom Londoner Auktionshaus Christie's versteigert – ausgerechnet einen Tag nach der Bekanntgabe von Jolies Brustamputation.

— ANZEIGE —

Das heiße Jugendfoto der damals 25-jährigen Jolie ist Teil einer Ausstellung zur zeitgenössischen Kunst im Rahmen der 'The Wild Side of Photography'-Reihe und war bereits lange Zeit vor der Bekanntgabe ihrer doppelten Mastektomie anberaumt. Trotzdem nimmt das zwölf Jahre alte Bild der hüllenlosen Schauspielerin mit der aktuellen, tragischen Geschichte eine völlig neue Bedeutung an. Bisher hatte das Auktionshaus Prognosen zufolge mit einem Schätzpreis von rund 41.000 Euro gerechnet – na, ob der jetzt nicht blitzartig in die Höhe schnellt?

Das Pferdemotiv ist aber nicht das einzige Bild von Jolie, das unter den Hammer kommt. Auch ein Bild von Angelina Jolie und ihrem Partner Brad Pitt ist im Angebot. Die Schwarz-Weiß-Aufnahme von Steven Klein aus dem Jahre 2005 zeigt das Paar mit fünf Kindern um einen Tisch sitzend und betend. Das Bild ist übrigens entstanden, bevor die beiden Superstars ein Paar wurden und soll umgerechnet bis zu 14.000 Euro einbringen.

Bildquelle: Christie's/David LaChapelle

— ANZEIGE —