Angelina Jolie: An Chaos gewöhnt

Angelina Jolie
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (38) gibt ihren Kindern immer das Vorrecht.

- Anzeige -

Je mehr Kinder, desto besser

Die Schauspielerin ('Salt') erzieht mit ihrem Verlobten Brad Pitt (50, 'Fight Club') Maddox (12), Pax (10), Zahara (9), Shiloh (7) und die fünfjährigen Zwillinge Knox und Vivienne. Bei so einer großen Familie sind Ruhemomente kostbar, aber die Amerikanerin genießt die Zeit mit ihrem Nachwuchs: "Man gewöhnt sich an das große Chaos um einen herum. Ich war immer ein Mensch, der auch gut allein sein konnte, aber als unsere Familie größer wurde, entdeckte ich, dass ich wirklich glücklich bin, wenn ich von den Kindern umringt bin. Ich lasse sie herein, wenn ich ein Bad nehme oder im Bett oder auf dem Sofa liege. Man genießt die Momente, die man für sich hat, aber es gibt einem so viel Freude, wenn die Kinder herumspringen und sie wollen, dass man mit ihnen spielt, oder sieht, was sie gemalt haben oder ihnen einfach zuhört. Es hat mich überrascht, wie sehr ich diese Momente liebe", gestand die sechsfache Mutter gegenüber 'Hello!'.

Angelina Jolie gab auch zu, dass die Zeit nach der Geburt der Zwillinge nicht einfach war und sie froh sein konnte, dass Pitt sich so rührend um die älteren Kinder kümmerte. "Brad übernahm alles und stellte sicher, dass die anderen Kinder ihr Frühstück bekamen und rechtzeitig in der Schule auftauchten. Er liebt es, Vater zu sein. Das macht mich wirklich stolz auf ihn!" Der Darsteller habe ein tolles Verhältnis zu ihrem Ältesten, was Jolie sehr freut, da es Maddox so gut tue. Im April 2012 verlobte sie sich mit Brad Pitt, aber bislang schaffte es das Paar noch nicht vor den Traualtar. Die Amerikanerin freut sich, dass die Beziehung so gut funktioniert - sie bestärken sich gegenseitig, seien aber total unterschiedlich. Während Pitt sehr "methodisch" vorgehe, sei seine Verlobte sehr "impulsiv und gerade heraus". Beide legen Wert darauf, Zeit für sich als Paar zu haben: "Man weiß, dass man bestimmte Abende füreinander reserviert - dann geht man aus oder ist ohne die Kinder zusammen. Jedes Paar braucht so eine Zeit, aber mit sechs Kindern ist es schwierig, besonders nachdem ich die Zwillinge bekam. Aber jetzt hat sich der Rhythmus normalisiert", freute sich Angeline Jolie.

© Cover Media

— ANZEIGE —