Angelina Jolie achtet auf die Unschuld ihrer Kinder

Angelina Jolie achtet auf die Unschuld ihrer Kinder
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (40) will nicht, dass ihre Kids von der harten Realität davon geschwemmt werden.

- Anzeige -

Löwenmama

"Heutzutage ist es doch viel schwieriger für Kinder, sich ihre Unschuld zu bewahren", seufzte die sechsfache Mutter im Gespräch mit dem britischen 'OK!'-Magazin. "Als Elternteil solltest du eine sichere und glückliche Umgebung für deinen Nachwuchs schaffen, in der er sich geliebt und sicher fühlt. So entwickeln Kids das Selbstvertrauen, das ihnen im späteren Leben bei jedem Problem helfen wird."

Die Amerikanerin hat viel Übung darin, ein sicheres und glückliches Heim zu bieten: Gemeinsam mit ihrem Ehemann Brad Pitt (52, 'World War Z') erzieht sie sechs Kinder - Maddox (14), Pax (12), Zahara (11), Shiloh (9) und die siebenjährigen Zwillinge Vivienne und Knox.

Doch Angelina ist nicht nur Mutter und Schauspielerin, sie setzt sich auch unermüdlich für die Rechte und das Leben anderer ein. Als UN-Botschafterin sieht sie dabei manchmal Schicksale, die mehr als ans Herz gehen. Auch darüber spricht sie mit ihren Kids.

"Ich bin ihnen gegenüber sehr ehrlich und rede oft mit ihnen über ernste Themen, damit sie keine Angst vor Dingen haben, die sie nicht verstehen", erklärte die Oscargewinnerin weiter. "Brad und ich wollen, dass sie bereit sind, sich in der echten Welt zurecht zu finden, und dass sie wissen, dass wir immer da sein werden, um sie zu unterstützen."

Das tun die leidenschaftlichen Eltern wirklich. Im vergangenen Jahr beispielsweise wurde viel darüber spekuliert, dass ihre Tochter Shiloh eigentlich lieber ein Junge wäre, weil sie alle typischen Mädchensachen - von Klamotten bis hin zu Spielzeugen - komplett ablehnt. Statt ein Drama daraus zu machen, lassen Angelina Jolie und Brad Pitt ihre Tochter aber einfach so sein, wie sie ist. Ein schönes Vorbild.  

Cover Media

— ANZEIGE —