Andrew Garfield spricht von seinen "väterlichen Instinkten"

Andrew Garfield spricht von seinen "väterlichen Instinkten"
Andrew Garfield © Cover Media

Andrew Garfield (32) fiel es nicht leicht, sich in die Rolle eines alleinerziehenden Vaters zu versetzen.

- Anzeige -

Bahnt sich da was an?

Gerüchten zufolge hat sich der erfolgreiche Schauspieler ('The Social Network') gerade wieder mit seiner Exfreundin Emma Stone (26) versöhnt - passend dazu können ihn seine Fans bald als Papa erleben. Natürlich nur im Film: In '99 Homes', der schon 2014 gedreht wurde, aber erst diesen September ins Kino kommt, spielt er einen alleinerziehenden Vater. Das hat den Star ins Grübeln gebracht…

"Ich hatte schon immer väterliche Instinkte", gab er gegenüber 'ET' zu. "Ich glaube, jeder Mann hat sie und jede Frau hat mütterliche Instinkte. Es war aufregend, herausfordernd und angsteinflößend, sie zu erforschen. Ich fragte mich, wie ich das schaffen könnte, ohne so eine Situation je erlebt zu haben."

Zum Glück aber erkannte Andrew bei der Vorbereitung auf seine Rolle etwas Wichtiges: "Jeder, der [zum ersten Mal] Vater wird, hat das noch nie erlebt, also gehen wir das zunächst alle blind an. Ich habe dieses Gefühl, nicht zu wissen, was zur Hölle ich da eigentlich tue, genutzt und es hat geholfen."

Viele seiner Fans warten sehnlichst darauf, ihren Star in dieser ganz neuen Rolle zu sehen - und nicht wenige hoffen sicherlich auch, dass er bald im echten Leben Vater wird. Und tatsächlich möchte Andrew Garfield Kinder haben, wie er vor einigen Monaten gegenüber 'Entertainment Tonight' bekannte: "Ich habe die Sehnsucht selbst Vater zu werden. Dad zu sein ist das, was ich möchte."

Cover Media

— ANZEIGE —