Andreas und Silvia: Der Mann muss versorgt sein

Andreas Gabalier und Silvia Schneider
Andreas Gabalier und Silvia Schneider © Cover Media

Silvia Schneider (32) kocht zwar gerne für Andreas Gabalier (30), dennoch haben sie "eine ganz moderne Arbeitsteilung."

- Anzeige -

Liebe geht durch den Magen

Der Volksrocker ('Zuckerpuppen') und die Moderatorin ('Puls 4') sind seit über einem Jahr glücklich liiert. Kennengelernt haben sich die beiden bei einem Interview, das Silvia mit dem Sänger fürs Fernsehen führte.

In einem Gespräch mit dem 'OK!'-Magazin verriet die hübsche Österreicherin nun, wie sie das Herz ihres Landsmannes eroberte: "Ich finde, Liebe geht durch alle Organe", sagte sie und in diesem Sinne überzeugte sie ihren Andi mit ihren Kochkünsten. "Ich koche sehr gerne, auch mal für meinen Liebsten. Ich finde kochen total beruhigend, sexy und entspannend", fügte sie hinzu. Außerdem freue sie sich, wenn der Mann "versorgt" sei.

Das bedeute allerdings nicht, dass Silvia allein am Herd steht: "Wir haben eine ganz moderne Arbeitsteilung. Ich koche und er hilft. Er kocht auch sehr gerne und sehr gut, vorzugsweise Steak. Ich habe ehrlich gesagt noch nie besseres Steak gegessen als bei ihm", schwärmte sie weiter.

Ihre Kochkünste beweist Gabaliers Freundin außerdem ab heute Abend [24. Februar] als Moderatorin der Kochsendung 'Game of Chefs', die um 20:15 Uhr auf VOX ausgestrahlt wird. In der Show suchen drei Sterneköche das beste Kochtalent Deutschlands. Die blonde Linzerin selbst ist ein großer Fan von Hausmannskost.

"Oma und Mama haben mich sehr bald in die Geheimnisse der Küche eingeweiht. Darüber bin ich sehr froh", berichtete sie auf 'nachrichten.at'.

Aufgrund der Vorbereitungen für die Kochshow hält sich die Moderatorin zurzeit in Berlin auf und ist von ihrem Liebsten getrennt. Doch Silvia Schneider hat natürlich vorgesorgt und ihm 31 "faschierte Laiberl" eingefroren: "Wenn ich weg bin, koch' ich sogar vor, damit der Bua etwas G'scheits zu essen hat."

Cover Media

— ANZEIGE —