Andreas Bourani will, dass die Fans seine Texte nachvollziehen können

Andreas Bourani: Es muss verständlich sein
Andreas Bourani © Cover Media

Andreas Bourani (32) will seine Texte möglichst einfach gestalten, damit seine Zuhörer diese auch nachvollziehen können.

- Anzeige -

Texte für die Fans

Gerade erst wurde der Sänger ('Auf uns') mit dem Musikautorenpreis für seine Liedtexte ausgezeichnet. Seine Worte sind es auch, die ihn bei seinen Fans so beliebt machen. Wichtig ist ihm dabei das Verständnis.

"Mir geht es immer darum, etwas auszudrücken, was viele nachvollziehen können. Dass ich viele Menschen mit meinen Texten erreiche", erklärte Andreas dem 'Wiesbadener Kurier' und verriet, wie ihm diese Einfachheit gelingt. "Da spielt Selbstüberprüfung eine Rolle. Man muss die Perspektive wechseln, um die eigene Arbeit unvoreingenommen betrachten zu können. Ich singe Texte auch Freunden vor, und die entlarven relativ schnell, wenn etwas nicht verständlich ist."

Zur deutschen Sprache hat Andreas ein ganz besonderes Verhältnis. Der 'Mitteldeutschen Zeitung' gestand er im letzten Jahr sogar, dass er in sie "sehr verliebt" sei, da sie für jedes existierende Gefühl ein Wort biete. "Englisch ist deutlich einfacher strukturiert. Deutsch wird international als harte Sprache wahrgenommen. Diese Härte passt irgendwie zur deutschen Disziplin. Mein Ansinnen ist es aber, meiner Muttersprache in meinen Liedern Weichheit zu verleihen. In der Popmusik müssen Melodien und Sprache ineinander fließen. Es darf beim Hören nicht anstrengend werden, es sollte immer harmonisch und weich klingen", so Andreas Bourani, der diesem Anspruch in seiner Musik ohne Zweifel gerecht wird. 

Cover Media

— ANZEIGE —