Andreas Bourani: Für 'GZSZ' vor die Kamera

Andreas Bourani
Andreas Bourani © Cover Media

Andreas Bourani (30) rockt das 'Mauerwerk'.

- Anzeige -

Das 'Mauerwerk' ruft!

Wie schon andere Musiker vor ihm darf der Sänger ('Nur in meinem Kopf') in einer Folge der erfolgreichen RTL-Serie 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' auftreten. Im Rahmen seines Gastauftritts erobert er die Bühne des Serienclubs und gibt dort zwei Singles - 'Auf uns' und 'Auf anderen Wegen' - zum Besten. Zu sehen ist die Performance am 25. April um 19:40 Uhr auf RTL.

Bourani selbst ist bescheiden, wenn es um die guten Zeiten in seinem Leben geht. "Ich brauche dafür nur eine Bühne und meine Band", erklärte er in einer Pressemitteilung des Senders. Gegen schlechte Zeiten helfe derweil "ein sehr großer Eisbecher und eine gute DVD, dann schön zu Hause bleiben, Film angucken und das ganze Eis löffeln", so der Popstar mit ägyptischen Wurzeln.

Gas gibt der Singer-Songwriter übrigens nicht nur gerne beruflich, sondern auch hinterm Steuer. Im Interview mit der Webseite 'Emotion.de' sagte er dazu: "Am liebsten ist es mir ohne Stillstand nach Vorne zu kommen, so wie ich in meinem Leben auch nur vorwärts kommen möchte." Beifahrer sei Bourani hingegen nicht so gerne. "Ich fahre lieber selbst - außer natürlich ich bin zu müde und muss unbedingt schlafen. Aber wahrscheinlich würde ich sogar selbst fahren, wenn ich schlafe", lachte der Frauenschwarm, der vor allem lange Strecken nachts auf der Autobahn "beruhigend" findet.

Ideen für seine Songs bekommt der Künstler auf der Straße derweil nicht, wie er gestand. "Bei mir ist das leider nicht so, ich muss mir das immer sehr hart erarbeiten. Dann sitze ich Zuhause oder im Studio und versuche meine Ideen für die Texte zu finden. Aber vielleicht habe ich Glück und eines Tages erbarmt sich die Muse beim Autofahren", meinte Andreas Bourani hoffnungsvoll.

Cover Media

— ANZEIGE —