Andreas Beurmann ist gestorben: Der 'Drei ???'-Sprecher lieh Onkel Titus seine Stimme

Andreas Beurmann: Der Onkel der "Drei ???" ist tot
Guter Vorleser: Andreas Beurmanns Stimme wird vielen Kindern in Erinnerung bleiben © imago/Future Image

Eine der vertrauten Stimmen in den deutschen Kinder- und Jugendzimmern ist verstummt: Andreas Beurmann (1928-2016), bekannt nicht zuletzt als Sprecher des Onkel Titus in den Kult-Hörspiel-Krimis der "Drei ???", ist am Sonntagabend gestorben. Beurmann, der eigentlich nur nebenbei als Sprecher tätig war, starb im Alter von 88 Jahren in seiner Wahlheimat, auf dem Kulturgut Hasselburg in Schleswig-Holstein. Das teilte am Montag das von Beurmann gegründete Hörspiel-Label Europa mit.

- Anzeige -

Hörspiel-Pionier stirbt mit 88

"Ohne Andreas E. Beurmann würde es das Kinder- und Jugend-Hörspiel in seiner heutigen Form sicherlich nicht geben", sagte Arndt Seelig, der mittlerweile für das Label zuständige Sony-Direktor. Neben den "Drei ???" erschienen auch Klassiker wie "TKKG" oder "Fünf Freunde" unter der von Beurmann ersonnenen Marke Europa. Seit 1979 hatte der studierte Musikwissenschaftler und Physiker unter dem Pseudonym Hans Meinhardt die Rolle des Onkel Titus bei den "Drei ???" gesprochen. Beurmann komponierte auch Musik für Hörspiele.

spot on news

— ANZEIGE —