Andrea Göpel: Neues Leben nach Lungenembolie

Andrea Göpel: Neues Leben nach Lungenembolie
Andrea Göpel © Cover Media

Andrea Göpel (45) lässt sich nicht mehr unter Druck setzen.

- Anzeige -

Nichts ist selbstverständlich

Die Moderatorin ('Upps! - Die Super-Pannenshow') erlitt Anfang des Jahres eine Lungenembolie und musste daraufhin im Krankenhaus behandelt werden. Für die blonde Frohnatur ein Weckruf, schließlich habe sie sich damals wegen Beruf und Familie unter Druck gesetzt gefühlt. "Ich war damals einfach nicht glücklich. Man sagt ja auch: Kummer macht dickes Blut", so Andrea im 'Bild'-Interview.

Der Schrecken saß tief und bewegte den TV-Star, der zuvor einige Kilos verloren hatte, zum Umdenken. "Als ich im Krankenhaus lag, angeschlossen an den Herzmonitor, dachte ich immer nur: 'Mein Sohn Theo wird doch bald eingeschult, das willst du doch erleben'", blickte sie auf die emotionale Zeit zurück und verriet, was sich nun geändert habe: "Heute sehe ich vieles nicht mehr so verbissen. Vor der Embolie hatte ich 35 Kilo abgenommen, dann wieder zugenommen. Heute denke ich 'Wenn ich ein paar Kilo mehr habe, dann ist das halt so.'"

Abgenommen hatte Andrea Göpel mithilfe der Weight-Watchers-Diät. Der 'Bild' verriet sie im Dezember 2012: "Mein Sohn wollte auf dem Spielplatz mit mir rutschen – und ich bin stecken geblieben. Da hab ich nur noch geheult. Ich wollte nicht mehr die dicke Mutti sein."

Wie schön, dass Andrea Göpel nun erkannt hat, dass die Gesundheit so viel wichtiger ist als eine Topfigur.

Cover Media

— ANZEIGE —