Andrea Berg: "Mit dem Drachen habe ich ein ernstes Wort gesprochen"

Andrea Berg: "Mit dem Drachen habe ich ein ernstes Wort gesprochen"
Andrea Berg bei einem TV-Auftritt im April 2016 © imago/Future Image

Es ist noch einmal glimpflich ausgegangen: Nachdem Andrea Berg (50, "Atlantis") am Samstag bei der Vorpremiere ihrer Konzert-Tournee "Seelenbeben" auf offener Bühne Verbrennungen erlitten hatte, scheint es der Schlagersängerin inzwischen wieder soweit gut zu gehen. "Jetzt weiß ich, welche Schmerzen man durchsteht, wenn man gegen einen feuerspeienden Drachen kämpfen muss", nahm sie den Unfall in einem Statement auf Facebook sogar mit Humor.

- Anzeige -

Lebenszeichen auf Facebook

Mit dem Bühnen-Drachen, dessen Flammen Berg aufgrund von technischen Problemen während der Show an ihrem linken Arm und der Schulter verletzt hatten, hat die Sängerin nach eigenen Angaben ein "ernstes Wort" gesprochen. "In der Pause wurde ich gut versorgt und ich konnte nach einer halben Stunde auch den zweiten Teil der Show durchziehen", schrieb sie auf Facebook.


Nicht ganz so gut sei es allerdings ihrem Bühnen-Outfit ergangen. Dieses sei "im Eimer, das ist angebrannt, aber das ist nicht so schlimm, das Kleid kann man ersetzen". Sie hoffe darauf, dass die verbrannten Hautstellen "ohne großen Narben wieder zusammenwachsen". Außerdem kündigte Berg an, die nächsten beiden Konzerte am Freitag und Samstag wie geplant spielen zu wollen: "Ich freue mich, euch gesund und munter zu sehen."



spot on news

— ANZEIGE —