Andi Meurer: Es gibt keinen Plan

Andi Meurer
Andi Meurer © Cover Media

Andi Meurer (51) von den Toten Hosen ('Tage wie diese') freut sich auf die angekündigte Bandpause - aber worauf genau denn eigentlich? Das weiß er selbst noch nicht.

- Anzeige -

Wir warten einfach mal ab

Zwei Jahre - so lange wollen sich die Musiker jetzt erst einmal eine Auszeit gönnen, um dann wieder frisch und mit neuem Material bei ihren Fans für Begeisterung zu sorgen. Pläne, was in der Zwischenzeit passieren soll, gibt es nicht, wie der Band-Bassist im Interview mit der Zeitung 'Die Welt' verriet: "Wir haben wirklich keinen Plan für die nächste Zeit. Es ist mal ganz schön, nicht zu wissen, dass wir dann und dann die nächste Platte abgeben müssen. Diese Pause haben wir uns ganz bewusst vorgenommen. Wir schauen jetzt einfach mal, was passiert und sind gespannt, was die Zukunft bringt."

Was Meurer allerdings bestätigen konnte und womit er seinen Fans sicherlich viel Freude macht - das Band-Aus steht nicht bevor: "Ein komplettes Ende war aber keine Option", statuiert der Musiker, der lediglich keine Infos geben konnte, wie es nach der Bandpause genau mit den Herren aus Düsseldorf weitergehen wird.

Im Oktober 2013 hatten die Künstler angekündigt, sich für zwei Jahre aus der Musikszene zurückziehen zu wollen. Frontmann Campino (51) erklärte laut 'rp-online.de' zu diesem Zeitpunkt: "Es ist an der Zeit, dass wir uns für längere Zeit zurückziehen. Wir werden nun für mindestens zwei Jahre Ruhe geben. Im November fahren wir ein paar Tage zusammen weg, dann wollen wir bilanzieren. Bis dahin nimmt jeder seinen Rucksack an Gedanken alleine mit."

Die Fans müssen trotzdem nicht ganz auf die Toten Hosen verzichten: Sie können sich Campino, Andi Meurer und Co. dank der jüngst veröffentlichten Live-DVD 'Der Krach der Republik' nach Hause holen.

Cover Media

— ANZEIGE —