Anastasia 'Katzi' Sokol: Mutter beantragt die Entmündigung

Anastasia 'Katzi' Sokol: Mutter beantragt die Entmündigung Aus Sorge um ihre magersüchtige Tochter hat die Mutter von Anastasia 'Katzi' Sokol nun deren Entmündigung beantragt.

Wird sich Lugners Freundin helfen lassen?

Die Mutter von Anastasia 'Katzi' Sokol, Swetlana Rockenbauer, hat die Entmündigung ihrer Tochter beantragt. Zwar haben die beiden seit drei Jahren keinen Kontakt mehr zueinander, aus Sorge um ihre magersüchtige Tochter habe sich die Mutter aber nun zu diesem Schritt entschlossen, wie das österreichische Boulevardmagazin 'Krone' berichtet.

— ANZEIGE —

'Katzi', deren Magersucht immer bedrohlichere Formen angenommen hat, weiß dagegen nichts von dem Antrag der Mutter auf Einleitung eines "Sachwalterschaftsverfahrens", wie die Entmündigung in Österreich genannt wird. "Wir reden ja nicht mehr miteinander", so 'Katzi'. Sie wundere sich vielmehr darüber, erst vor die Tür gesetzt worden zu sein um dann bevormundet zu werden.

Anastasia 'Katzi' Sokol: Mutter beantragt die Entmündigung Richard Lugner weiß nicht, wie er seiner Freundin Anastasia 'Katzi' Sokol im Kampf gegen ihre lebensgefährliche Magersucht helfen soll.

Unterdessen hat die 22-Jährige angekündigt, ihre lebensgefährliche Magersucht durch eine Therapie in den Griff bekommen zu wollen. In einem Interview mit der 'Krone' hatte die Freundin des Wiener Baulöwen Richard 'Mörtel' Lugner zuvor über ihre schreckliche Krankheit gesprochen. Besonders schockierend war ihre Aussage, wie wenig es ihr mittlerweile ausmachen würde, schnell zu sterben. Mit 22 Jahren!

Seit zwei Jahren leidet 'Katzi' an ihrer Magersucht und wiegt inzwischen bei einer Körpergröße von 1,62 m nur noch 33 Kilo. "Der Kampf geht seit Jahren, alles Zureden hat nichts genützt", erklärte auch Lugner selbst. Bleibt zu hoffen, dass 'Katzi' es mit ihrer Therapie endlich schafft, wieder zu einem normalen Leben zurückzufinden.

(Bildquelle: Imago)

 
— ANZEIGE —