Anastasia 'Katzi' Sokol lässt sich Gift-Brüste entfernen

Anastasia Katzi Sokol: Die Gift-Brüste müssen raus
Anastasia 'Katzi' Sokol musste wieder in klinische Behandlung. © imago stock&people

Beauty-OP unbedingt notwendig

Die Freundin des österreichischen Bauunternehmers Richard Lugner, Anastasia 'Katzi' Sokol, hat sich wieder in eine klinische Behandlung begeben. Dieses Mal ging es allerdings nicht um ihren schweren Kampf gegen die Magersucht, sondern um schwer gesundheitsschädliche Brust-Implantate, die sie sich vor Jahren hat einsetzen lassen.

- Anzeige -

Die 22-Jährige hatte vier Jahre sogenannte PIP-Implantate in ihrem Körper, die sehr minderwertig sein sollen. "Die gehören raus", sagte daher Schönheitschirurg Dr. Artur Worseg im Gespräch mit dem österreichischen Nachrichtenportal 'News.at', das die Entfernung der 'Gift-Brüste' sogar begleiten durfte. "Im September wären sie jetzt genau vier Jahre drinnen, und jetzt kommen sie raus", so 'Katzi' vor ihrer Operation.

Anastasia Katzi Sokol: Die Gift-Brüste müssen raus
Die Freundin des österreichischen Baumoguls Richard Lugner hat lange gegen ihre Magersucht gekämpft. © imago stock&people

Der Austausch alleine ist ihr aber nicht genug. So hat sie den Wunsch, ihre Brust noch größer machen zu lassen. "Wenn ich schon dabei bin, mache ich alles in einem. Welchem Mann gefallen nicht große, schöne, stehende Brüste?" Nun gut, darüber mag man streiten. Zumindest solange der Drang nach Schönheit die eigene Gesundheit nicht gefährdet...

(Bildquelle: Imago)

— ANZEIGE —