Anastacia vermisst die Abwechslung

Anastacia vermisst die Abwechslung
Anastacia © Cover Media

Anastacia (47) ist von vielen ihrer jungen Kolleginnen gelangweilt.

- Anzeige -

Jungstars klingen alle gleich

Die Musikerin ('Left Outside Alone') ist nun schon seit über 15 Jahren mit ihren Hits erfolgreich, auch dank ihrer ungewöhnlichen Soul-Stimme. Etwas Besonderes vermisst die Amerikanerin oft, wenn sie Musik anderer Sängerinnen hört.

"Es gibt einen bestimmten Sound derzeit, und viele der jungen Popgirls klingen sehr ähnlich. Das Internet spielt dabei eine große Rolle. Es hat die Musikbranche stark verändert. Es ist der Ruhm, der im Internet zählt, aber nicht in erster Linie die Musik. Vieles, was dort passiert, ist nicht besonders nachhaltig", kritisierte Anastacia im Interview mit der 'Stuttgarter Zeitung'. "Ich meine, wir erlauben es Leuten, berühmt zu werden, die nicht mal richtig singen können." Ihrer Meinung nach habe es nicht viel mit Musik zu tun, "eine tolle, lippensynchrone Playback-Show" abzuliefern.

Eine Show ganz ohne Playback liefert die Rockröhre derzeit in Deutschland ab, gerade tourt sie nämlich mit ihren größten Hits durchs Land. Und davon hatte sie hierzulande so einige, denn so erfolgreich wie Anastacia in Deutschland ist, ist sie sonst nirgendwo. "Ich komme wirklich gut aus mit den Deutschen. Hier wurde ich seit Beginn meiner Karriere respektiert und geliebt und wertgeschätzt - ich fühle mich irgendwie wie ein ehrenamtliches 'German-American Girl'", lachte sie kürzlich im Interview mit der 'Neuen Presse'.

Mit der 'Ultimate Collection'-Tour ist Anastacia am 29. April noch in Stuttgart zu sehen, einen Tag später beehrt sie Berlin. Im Sommer kehrt sie dann für einige Festivals nach Good Old Germany zurück. 

Cover Media

— ANZEIGE —