Anastacia spricht über Brustamputation

Anastacia spricht über Brustamputation Sängerin Anastacia hat ganz offen über ihre Brustamputation gesprochen

"Es war eine heftige Reise"

Bei vielen war das Entsetzen groß, als Sängerin Anastacia (45) im Februar 2013 verkündete, dass ihre Brustkrebserkrankung wieder zurückgekehrt sei. Jetzt verriet der Popstar im Rahmen einer Brustkrebs-Aufklärungskampagne, dass sie sich beide Brüste hat entfernen lassen.

— ANZEIGE —

"Bei mir wurde Anfang des Jahres zum zweiten Mal Brustkrebs diagnostiziert, und derzeit erhole ich mich noch von der doppelten Brustamputation", so Anastacia bei einer Veranstaltung der US-Gesundheitskampagne 'National Breast Cander Awareness Month'. Statt den Krebs wie bei ihrer ersten Erkrankung also mittels einer Strahlentherapie zu bekämpfen, setzte Anastacia jetzt auf eine Mastektomie.

Mittlerweile sei sie am "Ende des Wiederaufbaus" ihrer Brüste angelangt. Die Sängerin hatte sich dabei für die 'Latissimus Dorsi Tissue Flap'-Methode entschieden, bei der vom oberen Rücken Haut- und Muskelgewebe verwendet wird. "Es war eine heftige Reise, aber es geht mir großartig und ich bin bereit für das nächste Kapitel", so Anastacia weiter.

Eine breite öffentliche Diskussion über die Notwendigkeit der Brustkrebsfrüherkennung und die Folgen einer Mastektomie hatte im Mai 2013 Hollywood-Star Angelina Jolie angestoßen, als diese öffentlich von ihrer eigenen Brustamputation schilderte. Und auch Anastacia will ihre Erfahrungen nun bei der Präventionsarbeit einbringen. "Die Früherkennung hat mir bereits zweimal das Leben gerettet. Ich werde weiter kämpfen und meine Stimme erheben, wo ich kann."

Bildquelle: Getty

— ANZEIGE —