Amy McDonald findet sich eher langweilig

Die britische Popsängerin Amy Macdonald findet sich ziemlich langweilig. "Entweder stehe ich auf der Bühne, oder ich sitze zu Hause vor dem Fernseher. Insofern gibt es nichts Spannendes aus meinem Leben zu berichten", sagte die 24-Jährige der 'Frankfurter Rundschau'.

- Anzeige -

Diven-Allüren seien ihr ebenfalls fremd. "Weiß der Teufel, warum eine Mariah Carey so zickig ist", meinte die Künstlerin, die gerade ein neues Album ('Life In A Beautiful Light') herausgebracht hat. "Jedenfalls halte ich mich nicht für etwas Besseres, sondern verbringe gerne Zeit mit meiner Band und meiner Crew."

— ANZEIGE —