"American Horror Story"-Star Rose Siggins stirbt mit 43 Jahren

"American Horror Story"-Star Rose Siggins stirbt mit 43 Jahren
Rose Siggins bei der Premiere von 'American Horror Story: Freak Show' in Los Angeles © Getty Images, Kevin Winter

'American Horror Story: Freak Show'-Darstellerin Rose Siggins ist im Alter von 43 Jahren gestorben. Wie das US-Promiportal 'TMZ' berichtet, war sie wegen Nierensteinen operiert worden. Dabei soll es Komplikationen gegeben haben. Angeblich kam es zu einer Infektion, die sich in ihrem Körper ausbreitete. Am Samstag sei sie in einem Krankenhaus in Denver gestorben, heißt es weiter.

- Anzeige -

Nach Operation

Laut 'TMZ' hatte Siggins von Geburt an mit Nieren-Problemen zu kämpfen. Sie hinterlässt ihren Ehemann David und zwei Kinder im Alter von 16 und neun Jahren. Rose Siggins wurde mit kaudalen Regressionssyndrom geboren, eine seltene genetische Krankheit, bei der insbesondere der untere Rumpf betroffen ist. Ihre Beine waren ihr als Kind amputiert worden.

In der vierten Staffel von "American Horror Story" war Siggins als Legless Suzi zu sehen. Auf Twitter verabschiedeten sich ihre Kollegen, so schrieb Sarah Paulson: "Die AHS-Family hat ein Mitglied verloren... (...) Ich werde nie dein Lachen oder deine schönen Augen vergessen." Denis O'Hare und Gabourey Sidibe drückten ebenfalls via Twitter ihre Trauer aus und bitten darum, den zwei Kindern mit Spenden zu helfen.

spot on news

— ANZEIGE —