"American Crime Story": Selma Blair wird zu Kris Jenner

"American Crime Story": Selma Blair wird zu Kris Jenner
Selma Blair sieht Kris Jenner in jungen Jahren verblüffend ähnlich © 2012 Invision

Lange vor der Reality-TV-Show "Keeping Up with the Kardashians" stand Clan-Mutter Kris Jenner (59) bereits einmal als Nebenfigur im Rampenlicht der Medien: im spektakulären Mordprozess um Ex-Footballspieler O. J. Simspon (67). In der Mini-Serie "American Crime Story: The People V. O. J. Simpson" übernimmt Selma Blair (42, "Eiskalte Engel") die Rolle der Kris Jenner. Mit der US-Schauspielerin ist die Besetzung der Geschichte komplett.

- Anzeige -

Besetzung steht fest

Auch John Travolta und David Schwimmer sind dabei

Kris Jenner war damals mit Simpsons Anwalt, Robert Kardashian Sr. (1944 - 2003), verheiratet und eine gute Freundin der ermordeten Nicole Brown Simpson (1959 - 1994). Für die Rolle des 2003 verstorbenen Robert Kardashian engagierten die Produzenten Ryan Murphy und Brad Falchuk bereits den ehemaligen "Friends"-Star David Schwimmer (48). Und es reihen sich weitere bekannte Namen in die Besetzung der Charaktere mit ein: Während Oscar-Gewinner Cuba Gooding Jr (47). als Angeklagter O.J. Simpson vor der Kamera stehen wird, agieren John Travolta (61) und Courtney B. Vance (55) neben Schwimmer als weitere Rechtsanwälte des Angeklagten.


Der Prozess um O.J. Simpson hatte im Jahr 1994 weltweit für mediales Aufsehen gesorgt. Dem früheren Football-Star und Gelegenheitsschauspieler wurde vorgeworfen, seine Ex-Frau Nicole Brown Simpson und ihren jungen Geliebten, Ronald Lyle Goldman, im Juni 1994 brutal ermordet zu haben. Brown Simpson hatte sich 1992 nach sieben Jahren Ehe von Simpson scheiden lassen, der sie im Laufe der Beziehung immer wieder verprügelt haben soll. Nach der Tat flüchtete Simpson in einem weißen SUV - bizarr: diese Flucht und die Verfolgungsjagd durch die Polizei wurde live im Fernsehen übertragen.


Aus Mangel an Beweisen

Das Urteil sorgte seinerzeit für große Kontroverse. Obwohl Simpson von Anfang an als einziger Verdächtiger galt, wurde er aus Mangel an Beweisen im Fall der Ermordung seiner Ex-Frau und deren Freund für nicht schuldig befunden und freigesprochen. Inzwischen sitzt Simpson trotzdem im Gefängnis - wegen bewaffneten Raubüberfalls wurde er 2008 in Las Vegas zu 33 Jahren Haft verurteilt.

— ANZEIGE —