Amber Rose wird schon seit ihrer Jugend beschimpft: "Man nennt mich eine Schl***e"

Amber Rose: "Ich bekomme viel Hass ab"
Amber Rose © Cover Media

Amber Rose (32) lässt Hasskommentare an sich abprallen.

- Anzeige -

Harte Worte

Die Modelschönheit ist es eigener Aussage zufolge bereits seit ihrer Jugend gewöhnt, dass man ihr frauenfeindliche Beschimpfungen an den Kopf wirft und versucht, ihren Namen in den Dreck zu ziehen. In einer Gastkolumne für die 'Time' ließ sie nun ihrem Ärger Luft und schrieb: "Seit der High School nennt man mich eine Schl***e. Alle Jungs standen auf mich - dafür konnte ich aber nichts! Als ich dann berühmt wurde, nahm die Lästerei zu. Plötzlich traten diese ganzen kranken Geschichten über mich zutage und ich versuchte, mich zu verteidigen: 'Das stimmt nicht! Diese Art von Mädchen bin ich nicht!' Aber selbst für Dinge, die ich getan habe, für die ein Mann niemals verurteilt werden würde, bekomme ich echt viel Hass ab."

Der Titel des Zeitungsbeitrags - 'Amber Rose: Wie ich lernte, mir nichts mehr aus dem zu machen, was Leute von mir denken' - deutet bereits an, wie die tätowierte Beauty heute mit diesen Verunglimpfungen umgeht: Sie hat gelernt, diese nicht an sich heranzulassen. "Wenn man aufhört, sich Gedanken darüber zu machen, was andere Leute über einen sagen, dann fängt man erst richtig an zu leben. Es ist ein wunderbares Gefühl!", schwärmte Amber Rose.

Ob sie mit diesem Schreiben wohl auf einen gehässigen Tweet von ihrem Verflossenen Kanye West (38) antwortet? Dieser hatte zuvor ihren Exmann Wiz Khalifa (28) angeschrieben und Ambers Vergangenheit als Entkleidungskünstlerin gegen sie verwendet. "Du hast dich von einer Stripperin in die Falle locken lassen", meinte Kanye in einem seiner Tweets an Wiz und bezog sich damit auf dessen kurzzeitige Ehe mit Amber und ihren gemeinsam Sohn Sebastian (2). In die Fehde, die zwischen den beiden Rappern herrscht, will Amber aber nicht hineingezogen werden - und auch ihren Nachwuchs solle man heraushalten: "Rede bloß nicht über mein Kind. Das ist alles, was ich dazu sage!", warnte Amber Rose laut 'TMZ' in einem Podcast.

Cover Media

— ANZEIGE —