Amber Rose plant Po-Fotos nicht

Amber Rose (31) beschreibt die Fotos, die sie regelmäßig von ihrem Hintern postet, als "organisch". Das Model ist bekannt dafür, auf Instagram gerne Bilder seines Hinterteils hochzuladen, behauptete nun allerdings, dass diese nicht inszeniert seien, sondern einfach passieren.

- Anzeige -

Sie passieren einfach!

"Das muss einfach organisch sein", erklärte die Schönheit 'E! Online' während der MTV Movie Awards am Wochenende. "Ich plane sowas nicht, es passiert einfach."

Ob auch ihr Kuss mit US-Komikerin Amy Schumer (33) ungeplant war? Während der Award-Show knutschten die beiden wild miteinander rum, die 'Kiss Cam' fing den heißen Moment ein, der für großes Aufsehen sorgte.

Die Ufer hat Amber aber wohl nicht gewechselt, auch wenn die Ex nach der Trennung von ihrem Ehemann Wiz Khalifa (27, 'Black & Yellow') den Männern erstmal abgeschworen hat. Auf Dates hat sie momentan nämlich keine Lust, stattdessen will sie ihre Aufmerksamkeit ihrem Söhnchen Sebastian Taylor Thomaz (2) widmen. "Ich will mich einfach auf mein Kind und die Arbeit konzentrieren", erklärte sie. Der Kleine wird auch immer größer und spricht sogar schon. "Er ist groß und spricht jetzt", so die stolze Mama. "Er weiß alles. Er ist so schlau. Er führt ganze Unterhaltungen. Da verschlägt es einem die Sprache."

Die Scheidung von Wiz reichte Amber im vergangenen September ein, ganz über ihn hinweg scheint sie aber noch nicht zu sein. So ließ sie sich erst Anfang des Monats zu einem Gefühlsausbruch auf Instagram hinreißen. Zu einem Bild des einstigen Paars schrieb Amber Rose: "Irgendwo haben wir etwas falsch gemacht und selbst wenn wir nicht mehr zusammen kommen (auch wenn ich bete, träume und hoffe, dass wir dies tun), wird er für immer die Liebe meines Lebens bleiben. Die Medien machen es nicht einfach, aber schei* auf die, wir müssen für die Realität und nicht für die Gesellschaft leben."

Cover Media

— ANZEIGE —