Amber Heard wird schnell zur Ghetto-Braut

Amber Heard
Amber Heard © Cover Media

Amber Heard (28) wird schnell aggressiv, wenn sie verärgert ist.

- Anzeige -

Unflätiges Mundwerk

Die Schauspielerin ('Machete Kills') wuchs im amerikanischen Bundesstaat Texas auf und wird von vielen deshalb für eine charmante Südstaatenschönheit gehalten. Jetzt gestand sie allerdings, dass sie auch ganz anders könne. "Immer wenn meine alten Freunde jemanden treffen, mit dem ich in einer Beziehung bin, warnen sie sofort: 'Sie sieht zwar kultiviert aus, aber wenn sie verärgert ist, dann kann sie auch schnell zur Ghetto-Braut werden'", lachte die Verlobte von Hollywoodstar Johnny Depp (50, 'Fluch der Karibik') im Interview mit dem 'W Magazine'.

Seit die beiden, die sich 2011 am Set ihres gemeinsamen Films 'The Rum Diary' kennen und lieben lernten, ihre Heiratspläne im Januar diesen Jahres verkündeten, habe sich ihre Karriere hingegen nicht verändert. "In meiner Karriere bemerke ich keine Veränderung", gestand die Blondine, die in der Vergangenheit bereits Beziehungen mit Männern und Frauen hatte. "Und wohl oder übel schien mein Liebesleben immer besonders anzüglich für manche Menschen zu sein. Vorher wurde es auch für unkonventionell gehalten."

Sie selbst ist allerdings stolz darauf und steht dazu, sich nicht in eine Schublade stecken zu lassen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich selbst, meine Arbeit oder mein Leben zu irgendeinem Weg passen, welcher der Norm entspricht", stellte Amber Heard klar. "Vielmehr macht mir die Idee davon Angst, dass es überhaupt eine Norm gibt."

Cover Media

— ANZEIGE —