Amber Heard: Kann sie beweisen, dass Johnny Depp ihr gegenüber handgreiflich wurde?

Amber Heard: Angebliche Beweise gegen Johnny Depp
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Johnny Depp und seine Frau Amber Heard © Getty Images, Vittorio Zunino Celotto

Der Rosenkrieg zwischen Amber Heard (30, "Rum Diary") und Johnny Depp (53, "Fluch der Karibik") ist im vollen Gange. Das Problem bisher von Heard: Sie konnte vor Gericht nicht beweisen, dass ihr Noch-Ehemann sie mehrfach geschlagen habe.

- Anzeige -

Amber Heard: Hat sie ein ärztliches Attest?

Das soll sich ihrer Meinung nach allerdings bald ändern. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, plant die Schauspielerin, ein ärztliches Attest über ihre Verletzungen sowie Videos und Audio-Aufzeichnungen vor Gericht zu präsentieren, die Depp überführen sollen.

Ebenso bereiten die Anwälte derzeit eine Zeugen-Liste vor, die ihre Vorwürfe untermauern sollen. Neben Ärzten und Gutachter sollen hier auch einige ihrer besten Freunde vor Gericht aussagen - unter anderem auch die bekannte Kampfsportlerin Raquel Pennington und die Autorin iO Tillett Wright. Die Gegenseite wird ebenso zahlreiche Zeugen vorladen lassen. Das Portal spricht von 23 Depp-Zeugen und 7 Heard-Zeugen. Ob die Wahrheit am Ende wirklich ans Licht kommt?

spot on news

— ANZEIGE —