Amber Heard: Dickes Lob für Kevin Costner

Amber Heard
Amber Heard © Cover Media

Amber Heard (27) mag Kevin Costner (59) sehr.

- Anzeige -

Er ist wunderbar

Die Schauspielerin ('The Rum Diary') hatte Gelegenheit, den Oscarpreisträger ('Der mit dem Wolf tanzt') näher kennenzulernen, als sie mit ihm zusammen '3 Days to Kill' drehte. Danach war sie hin und weg: "Kevin ist wunderbar. Vor und hinter der Kamera ist er ein unglaublicher Mensch, ein toller Schauspieler. Mit ihm muss man rechnen", schwärmte die Blondine gegenüber 'Access Hollywood'. "Ich war überrascht, wie es war, mit ihm zusammenzuarbeiten, denn man lernt so viel. Er ist auch Filmemacher und das macht den Unterschied aus. Es ist irgendwie anders, wenn man mit einem Schauspieler zusammenarbeitet, der auch Filmemacher ist. Der Ansatz ist ein anderer", führte Amber Heard weiter aus. "Da ist eine andere Berücksichtigung der Details, die man übersieht, wenn man noch nicht einen Film selbst gedreht hat. Ich habe viel von ihm gelernt."

Der Thriller handelt von einem todkranken Secret-Service-Agenten, der seiner Tochter wieder näher kommen möchte und die Amerikanerin gibt hier die FBI-Agentin Vivi Delay. Das Ganze spielt in Paris und die Liebste von Johnny Depp (50, 'Fluch der Karibik') betonte die Wichtigkeit der Umgebung: "Paris spielt eine enorme Rolle in dem Film, es ist ein wichtiges Element. Paris ist reich und wunderschön und hat so viel Geschichte, dass es einen interessanten Hintergrund bildete. Ich gleite da über die Motorhaube eines Autos und schieße und habe diese irren Kämpfe mit Gangstern, wo ich über Leichen springe und wild um mich schieße - und dann schaue ich auf und da ist der Triumphbogen und der Eiffelturm hinter mir. Ich liefere mir ein Schießduell auf diesen Kopfsteinpflasterstraßen. Es war manchmal schon bizarr", lachte Amber Heard.

© Cover Media

— ANZEIGE —