Amanda Seyfried: Ich werde gern älter

Amanda Seyfried: Ich werde gern älter
Amanda Seyfried © Cover Media

Amanda Seyfried (29) kann es kaum erwarten, ihren 30. Geburtstag zu feiern.

- Anzeige -

Endlich Respekt!

Im Dezember ('Lovelace') feiert die Schauspielerin ihren runden Ehrentag - ein Meilenstein für Amanda. Doch im Gegensatz zu vielen anderen hat die hübsche Blondine kein Problem mit dem Älterwerden. Sie freut sich vielmehr auf den großen Tag. Auf die Frage des britischen 'OK!'-Magazins, was sie über die bevorstehende 30 denke, antwortete sie:

"Ich bin schon sehr aufgeregt. Mir gefällt es, erwachsen zu werden. Ich fürchte mich nicht davor. Es ist dumm, wenn man so denken würde. Das ist ein neues Stadium und Kapitel in meinem Leben und meiner Karriere. Jetzt, wo ich auf die 30 zugehe, macht langsam alles Sinn. Bisher habe ich mit allem, was ich getan habe, auf diesen Punkt hingearbeitet, an dem ich den Respekt in meiner Karriere bekomme, nach dem ich gestrebt habe", erklärte sie.

Nach ihrem Auftritt als alberne Blondine Karen in dem Film 'Girls Club - Vorsicht bissig' musste die Schauspielerin lange dagegen ankämpfen, nicht immer wieder ähnliche Rollen angeboten zu bekommen. Reifer und älter zu werden, habe ihr dabei geholfen, schließlich auch für andere Charaktere gebucht zu werden. Dennoch hat die Darstellerin nur positive Erinnerungen an ihren ersten Hollywoodfilm. "'Girls Club - Vorsicht bissig' war großartig für mich, es hat mir so viel gegeben. Ich hatte so viel Spaß bei den Dreharbeiten, weil ich am Set mit Lindsay Lohan, Tina Fey und Lacey Chabert war. Ich war erst 18 Jahre alt, ich hatte keine Ahnung, was ich mit meinem Leben anstellen würde. Ich hatte die Wahl zwischen 'Girls Club - Vorsicht bissig' und dem College. Das gab mir also eine Richtung", erinnerte sie sich.

Zum Glück für ihre zahlreichen Fans entschied sich Amanda Seyfried nicht fürs College.

Cover Media

— ANZEIGE —