Amanda Peterson: 'Can’t Buy Me Love'-Star wurde nur 43 Jahre alt

Amanda Peterson brillierte an der Seite von Patrick Dempsey in 'Can't Buy Me Love'
Amanda Peterson und Patrick Dempsey erreichten als Filmpaar Kultstatus © picture alliance / United Archiv, United Archives/IFTN

Petersons Gesundheitszustand war instabil

Die amerikanische Schauspielerin Amanda Peterson ist tot. Sie starb im Alter von nur 43 Jahren in ihrem Haus in Greeley, Colorado. Wie das Promiportal ‘tmz.com‘ berichtet, haben die Eltern ihre Tochter am 5. Juli 2015 leblos aufgefunden, nachdem sie mehrere Tage nichts mehr von ihr gehört hatten. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt, jedoch hatte Peterson schon seit längerer Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

- Anzeige -

“Sie war gesundheitlich angeschlagen und hatte Atem-Aussetzer im Schlaf, die zum Tod beigetragen haben könnten“, glaubt ihr Vater. Bereits seit zwei Jahren hätte sie nicht mehr zu einer stabilen Gesundheit gefunden, stattdessen sei sie von einer Lungenentzündung sowie einer Nasennebenhöhlenentzündung geschwächt gewesen. Zudem habe es in ihrem letzten Haus Schimmelpilz gegeben. Dort sei sie aber vor einem Jahr ausgezogen.

An der Seite von Patrick Dempsey zum Star

Amanda Peterson konnte in ‘Ich war ein Playmate‘ nicht mehr an Erfolg anknüpfen
Amanda Peterson in ‘Ich war ein Playmate‘ im Jahr 1991 © picture alliance / United Archiv, United Archives/IFTN

Amanda Peterson fasste im Showbusiness zunächst mit kleinen Fernsehrollen Fuß. 1984 sollte sie schließlich ihre erste Hauptrolle in dem Science-Fiction-Märchen 'Explorers' bekommen. Drei Jahre später gelang der schönen Blondine endlich der große Durchbruch: In der Teenager-Komödie 'Can’t Buy Me Love' spielte sie sich an der Seite von Frauenschwarm Patrick Dempsey in die Herzen der Zuschauer. Darin täuscht sie als Highschool-Cheerleaderin Cindy Marcini gegen Bezahlung eine Beziehung mit dem Nerd Ronald Miller vor. Das Filmpaar erlangte damit Kultstatus. Ihre anschließenden Filme, wie 'Tödlicher Charme' (1990) oder 'Ich war ein Playmate' (1991), konnten jedoch nicht mehr an den Erfolg anknüpfen.

1995 kehrte die schöne Blondine der Schauspielerei schließlich den Rücken und widmete sich einem Studium. Nachdem sie 2010 die Universität verlassen hatte, arbeitete sie an einer Karriere als Schriftstellerin.

— ANZEIGE —