Amanda Bynes: "Wir wissen nichts"

Amanda Bynes
Amanda Bynes © Cover Media

Die Eltern von Amanda Bynes (28) haben keine Ahnung, wo ihre Tochter steckt.

- Anzeige -

Eltern tappen im Dunkeln

Das Filmsternchen ('Hairspray') wurde am Sonntag [28. September] gegen 3 Uhr morgens in Los Angeles aus dem Verkehr gezogen, eine Untersuchung soll ergeben haben, dass sie unter Drogeneinfluss gefahren war. Nach ihrer Festnahme hinterlegte Amanda eine Kaution in Höhe von 15.000 Dollar. Ein Gerichtstermin wurde für den 23. Oktober festgesetzt.

Besonders schockierend dürften diese Neuigkeiten für die Eltern des Hollywood-Starlets sein: Sie hatten nämlich keine Ahnung, in was für Probleme sich die Darstellerin erneut manövriert hat und erfuhren davon aus der Presse. Einem Kameramann von 'x17 Online' erklärte Rick Bynes sichtlich deprimiert: "Wir wussten von nichts. Die Polizei rief nicht an. Wir hörten das aus der Presse. Das ist alles, was ich weiß […] Wir wissen, was ihr wisst." Logischerweise hätten er und seine Frau Lynn auch nicht die Kaution für ihr Kind hinterlegt. Weiter sagte er betrübt: "Sie ist 18. Sie weiß, was sie will." Der Promi-Papa vermutete, dass sich seine Tochter in New York befindet, sicher war er sich allerdings nicht.

Amanda leidet seit einiger Zeit unter psychischen Problemen, wurde 2012 zum ersten Mal verurteilt, weil sie sich unter Drogeneinfluss hinters Steuer setzte. Darüber hinaus verbrachte sie einige Monate in einer psychiatrischen Einrichtung. Außerdem stand sie lange unter der gerichtlich verordneten Vormundschaft ihrer Eltern. Diese wurde offenbar vor wenigen Wochen beendet, was der Skandalnudel offensichtlich gar nicht gut tut. Außerdem will 'TMZ' erfahren haben, dass sie seit Wochen wieder Haschisch raucht - womit sie in den vergangenen Jahren immense Probleme hatte.

Es bleibt abzuwarten, wann sich Amanda Bynes endlich bei ihren besorgten Eltern meldet.

Cover Media

— ANZEIGE —